VG-Wort Pixel

Erdbeben der Stärke 5,2 In Christchurch bebt erneut die Erde


In der neuseeländischen Stadt Christchurch kam es erneut zu einem schweren Erdbeben der Stärke 5,2. Verletzte wurden zunächst nicht gemeldet.

Knapp zwei Monate nach dem schweren Erdbeben in Christchurch ist Neuseelands zweitgrößte Stadt erneut von einem Beben erschüttert worden. Das Beben der Stärke 5,2 ereignete sich am Samstag in einer Tiefe von neun Kilometern, das Epizentrum lag 16 Kilometer westlich der Stadt, wie die Behörden mitteilten. Schäden oder Verletzte seien zunächst nicht gemeldet worden. Die Erschütterungen führten in mehreren Stadtteilen zu Stromausfällen. Nach Angaben des Stromkonzerns Orion waren die Ausfälle darauf zurückzuführen, dass sich einige Schaltanlagen sicherheitshalber abschalteten. Die Stromversorgung sollte binnen einer Stunde wiederhergestellt werden.

Durch ein Beben der Stärke 6,3 waren Ende Februar 181 Menschen in Christchurch und Umgebung ums Leben gekommen. Zahlreiche Gebäude wurden zerstört.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker