VG-Wort Pixel

Jäger-Trophäe Ex-Footballstar erlegt Puma und fotografiert sich mit seiner Beute

Der große Puma war angeblich eine echte Plage
Der große Puma war angeblich eine echte Plage: Hobbyjäger und Ex-NFL-Star Derek Wolfe mit dem erlegten Raubtier
© Screenshot Instagram Derek Wolfe
Der frühere NFL-Profi Derek Wolfe ist ein passionierter Hobbyjäger. Jüngst erlegte er einen großen Puma und teilte ein Bild von sich und dem erlegten Berglöwen. Das bringt ihm nun viel Kritik ein.

Der Berglöwe auf dem Bild ist beeindruckend. Mit einer Länge von 180 Zentimetern und einem Gewicht von 91 Kilogramm gehört er zu den großen Exemplaren seiner Art. Der frühere Football-Profi Derek Wolfe, der 2016 den Super Bowl mit den Denver Broncos gewann, hält das tote Tier im Arm, auf dem Fell des Pumas ist deutlich Blut zu erkennen.

Seit Wolfe das Bild von sich und dem erlegten Tier auf Instagram postete, muss er sich viel Kritik anhören. Es sei nicht richtig, dass er den Puma getötet habe. "Du bist ekelhaft, Derek Wolfe. Ein ekelhafter Mörder von Tieren, die intelligenter sind als du", schreibt Twitter-Nutzerin Frances zu dem Trophäen-Foto.

Puma belästigte angeblich Anwohner

In dem Instagram-Post erklärte Wolf, wie es zu der Jagd kam: Am vergangenen Dienstag habe er einen Anruf von einer Anwohnerin aus dem US-Bundesstaat Colorado erhalten. Ein riesiger Berglöwe treibe in der Gegend sein Unwesen, habe Chaos verursacht und zwei Hunde der Frau getötet. Die Raubkatze lebe unter ihrer Veranda, sie sei "nervös, was er als nächstes tun würde".

Wolfe begann mit der Jagd, fand zunächst aber lediglich einen frisch gerissenen Hirschkadaver. Als der 32-Jährige den Berglöwen nach längerer Suche stellte, erlegte er das Tier mit Pfeil und Bogen. "Dann musste ich mit ihm rückwärts den Berg herunterkriechen, um ihn zum Truck zu bringen, ich fiel drei Meter von einer Felswand auf dem Weg nach unten", behauptete Wolfe.

Viele gratulieren ihm zur Beute

Für sein Bild erhielt Wolfe aber nicht nur Kritik. Viele User gratulierten ihm zu dem Jagd-Erfolg. Laut der Website "TMZ Sports“ bestätigte die Behörden in Colorado, dass Wolfe einen entsprechenden Jagdschein besitzt und er den Berglöwen rechtmäßig erlegt hat. Auch die Meldung sei ordnungsgemäß eingereicht worden.

"Ich liebe es, Hirsche und Elche zu jagen, und Berglöwen töten Hirsche und Elche, und ausgewachsene männliche Berglöwen töten die Jungen von weiblichen Berglöwen, damit sie wieder läufig werden", sagte Wolfe in seinem Podcast "Drive". Er betonte zudem, dass es aus Sicherheitsgründen notwendig gewesen sei, das Tier zu erlegen.

Quelle: "TZM Sports"

Mehr zum Thema

Newsticker