HOME

Heiß oder süß?: Feuerwehrmänner posen mit Welpen für Kalender

Was ist noch süßer als ein Hundewelpe? Genau, ein Hundewelpe, der sich an die starke Brust eines halbnackten Feuerwehrmannes schmiegt. Das dachten sich zumindest die Macher eines australischen Feuerwehr-Kalenders.

Sie retten Leben - und sie sehen gut dabei aus: Feuerwehrmänner scheinen erotische Phantasien von Frauen auf der ganzen Welt zu beflügeln. Und so gibt es die heißen Lebensretter zurecht seit einigen Jahren auch als Kalender für zu Hause. Doch anscheinend wird der Konkurrenzkampf zwischen den verschiedenen Feuerwehrmännern und ihren zwischen Januar und Dezember verteilten Muskelbergen immer größer. Ein einfaches Sixpack reicht nicht mehr aus, um mit dem Kalender das große Geschäft zu machen. Was also tun, damit auch im nächsten Jahr wieder genug Geld für einen neuen Schlauch zusammenkommt? Australische Feuerwehrmänner hatten was das betrifft eine so einfache wie geniale Idee - sie tragen in der nächsten Ausgabe flauschige Hundewelpen auf der geölten Brust.

Doch neben ihrem Erfindungsreichtum sind diese Feuerwehrmänner auch mit einem großen Herzen gesegnet: Der Erlös ihres Kalenderverkaufs geht seit Jahren an australische Kinderkrankenhäuser. Und die Welpen, die sie so zärtlich in ihren starken Armen halten, kommen alle aus dem Tierheim und sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Inwieweit auch einzelne Feuerwehrmänner noch zur Adoption freigegeben sind, ist leider auf den Bildern nicht vermerkt.

"Von diesen Welpen bekommt man einfach nie genug ... und von Luke, hi Luke", haben die vermutlich weiblichen Macher des Kalenders zu diesem Bild geschrieben. Bei einigen potenziellen Kunden scheinen die Tiere besser anzukommen als die Männer.

Und damit Katzenfreunde sich nicht diskriminiert fühlen: Hier auch noch ein Bild von einem halbnackten Feuerwehrmann mit Katzenbaby auf dem Arm. Miau. 

Bestellen kann man den Kalender übrigens übers Internet. Nur falls Sie dieses Jahr mal früher mit dem Einkauf von Weihnachtsgeschenken starten wollen.


vim
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(