VG-Wort Pixel

Ausschreitungen in Paris Uniform gegen Uniform: Polizei geht mit Gewalt gegen demonstrierende Feuerwehrleute vor

Uniform gegen Uniform – das sieht man selten.


Mit Schlagstöcken, Tränengas und Wasserwerfern geht die Pariser Polizei gegen demonstrierende Feuerwehrleute vor.


Der Hintergrund: Feuerwehrmänner aus ganz Frankreich treffen sich zum Protest in Paris.


Die Brandbekämpfer wollen so auf ihre erschwerten Arbeitsbedingungen aufmerksam machen.


Außerdem fordern sie mit dem Protestmarsch eine höhere Entlohnung.


Die Gefahrenzulage für französische Einsatzkräfte der Feuerwehr ist seit 1990 nicht angehoben worden.


Laut Polizeiangaben kommt es zu den Ausschreitungen, weil einige Feuerwehrleute versucht hätten, über Absperrungen zu klettern oder diese niederzureißen.
Mehr
Schlagstöcke, Tränengas und Wasserwerfer: In Paris ist die Polizei mit demonstrierende Feuerwehrleute aneinandergeraten. Die Brandbekämpfer trafen sich zu einem Protestmarsch in Paris.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker