VG-Wort Pixel

Florida Weil sie einen Wutanfall bekam: Polizist fesselt Sechsjährige mit Kabelbindern



Ein Polizeivideos von Verhaftungen kursieren zu Hauf im Netz. Doch diese Festnahme erhitzt die Gemüter. Die Delinquentin: Eine Erstklässlerin. Die sechsjährige Kaia Rolle besucht die Lucious & Emma Nixon Academy in Florida. Bei einem Wutanfall trat und schlug das Mädchen nach dem Lehrpersonal. Als die Polizei im Schulgebäude eintrifft, hat sich Kaia bereits wieder beruhigt. Officer Dennis Turner nähert sich Kaia mit Kabelbindern. "Die sind für dich", antwortet der Beamte, als Kaia danach fragt. Das Mädchen beginnt zu weinen, als ein zweiter Polizist Kaia die Handgelenke festbindet. Kaia ruft nach Hilfe. Die Erstklässlerin hat offenbar große Angst. Sie fleht die Männer an, in der Schule bleiben zu können. Officer Turner ignoriert das flehende Kind. "Bitte gib mir eine zweite Chance", schluchzt Kaia auf dem Weg zum Polizeiauto. Der Vorfall ereignete sich bereits im September, nun wurde das Video vom Orlando Police Department veröffentlicht. Officer Turner wurde vom Dienst suspendiert. Kinder, die jünger als 12 sind, können in Florida nur in Gegenwart eines Supervisors verhaftet werden. Turner verstieß gegen die Vorlagen - und prahlt damit, bereits einen Siebenjährigen wegen Ladendiebstahl verhaftet zu haben. Sie hat den Rekord gebrochen, freut sich der Polizist über die Festnahme des sechsjährigen Mädchens. Auf dem Revier wird Kaia wie eine Kriminelle behandelt. Ihre Fingerabdrücke werden genommen und ein Polizeifoto aufgenommen. Wegen Schlafapnoe leidet Kaia unter Verhaltensauffälligkeiten. Diese seien der Schule bekannt gewesen. Nach dem Vorfall wechselte das Mädchen auf eine Privatschule. Bleibt zu hoffen, dass Kaia von dem Trauma keine Folgeschäden erleidet.


Quelle: Orlando Police Department.
Mehr
Im US-Bundesstaat Florida ist ein Cop seinen Job los. Der Grund: Er hat einer Grundschülerin wegen ihres Wutanfalls Handfesseln angelegt und sie abgeführt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker