HOME

Rheinland-Pfalz: Nach Geruchsentwicklung: Mitarbeiter brechen auf Mülldeponie zusammen – einer stirbt

Auf einer Mülldeponie im rheinland-pfälzischen Heßheim ist am Dienstagmorgen ein 43-jähriger Mitarbeiter gestorben. Ein 30-Jähriger wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nachrichten aus Deutschland: Tödlicher Unfall auf Mülldeponie in Heßheim

Die Männer brachen bewusstlos auf der Mülldeponie zusammen, einer starb wenig später (Symbolfoto)

Getty Images

Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz erklärten, waren die beiden Männer am Morgen gegen 6.45 Uhr auf dem Gelände der Mülldeponie zusammengebrochen. Einem Bericht des "SWR" zufolge, soll auf der Sammelstelle für Sondermüll eine Flüssigkeit ausgelaufen sein. Die sei inzwischen in einem Auffangbecken gesichert worden. Um was es sich dabei handelt, sei noch unklar. 

Keine Infos über Verpuffung oder Explosion auf Mülldeponie

Rund 20 Mitarbeiter und Einsatzkräfte, die möglicherweise mit dem Stoff in Kontakt gekommen sind, wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Am Morgen waren die Bewohner aufgerufen worden, wegen Geruchsentwicklung zeitweise Türen und Fenster zu schließen. Wie es zu dem Unglück kam, war zunächst unklar. Ein Polizeisprecher sagte, es gebe keine belastbaren Informationen über eine Verpuffung oder eine Explosion. Der verletzte 30-Jährige könne derzeit nicht befragt werden.

Im Gelben Sack verlässt der Kunststoffmüll die meisten Haushalte. Bei Alba in Berlin Hellersdorf geht es dagegen nun erst richtig los.
jek/hh