VG-Wort Pixel

"Taz"-Journalistin "Angriff auf die Pressefreiheit": Twitter-User reagieren empört auf Seehofers mögliche Strafanzeige

Sehen Sie im Video: Seehofer will Strafanzeige gegen Journalistin stellen – Twitter-User reagieren empört.




Bundesinnenminister Horst Seehofer will Strafanzeige gegen die Journalistin Hengameh Yaghoobifarah stellen.
Hintergrund ist eine Taz-Kolumne der Journalistin.
Dort malt sie in ihrem aktuellen Artikel eine Welt ohne Polizei aus. Der Inhalt sorgt für Zündstoff.
Sie schreibt etwa: Wenn die Polizei abgeschafft würde, der Kapitalismus aber nicht, gebe es für die 250 000 Polizisten hierzulande keine andere Verwendung als "die Mülldeponie".
Bei Twitter entfacht das Vorhaben Seehofers hitzige Diskussionen. Für viele User wäre eine Strafanzeige ein Angriff auf die Pressefreiheit.
Einige weisen darauf hin, dass es sich bei dem Text um einen Satire-Beitrag gehandelt habe.
Andere Nutzer kritisieren zwar Seehofers Vorhaben, äußern aber gleichzeitig ihren Unmut über den Meinungsbeitrag.



Mehr
Horst Seehofer kündigt an, möglicherweise eine Strafanzeige gegen die Journalistin Hengameh Yaghoobifarah zu stellen. Hintergrund ist eine "Taz"-Kolumne, in der die Journalistin Polizisten wüst beleidigt. Auf Twitter löst das Vorhaben Seehofers hitzige Diskussionen aus. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker