HOME

Drama auf Jodel: Münchner wird nach der Wiesn betrogen und berichtet live

Weil seine Freundin sich nach dem Oktoberfest mit einem anderen vergnügte, wartete ein Münchner stundenlang vor deren Wohnung. Doch weil er die Jodel-Community daran teilhaben ließ, musste er durch die schlimmen Stunden nicht alleine durch. 

Ein Münchner wurde von seiner Freundin betrogen und fand bei Jodel Unterstützung (Symbolbild)

Ein Münchner wurde von seiner Freundin betrogen und fand bei Jodel Unterstützung (Symbolbild)

Ein junger Mann steht vor der Wohnung seiner Freundin, diese macht nicht auf. Doch er hört, dass sie in der Wohnung ist. Was tun? Er entscheidet sich zu warten, getrieben aus Sorge und Eifersucht, dass sie nicht alleine in der Wohnung ist. Und weil man eine solche Situation ungern alleine durchmacht, schreibt er in die Studenten-App Jodel und hofft auf Hilfe.

Screenshot Facebook/ Best of Jodel München

Screenshot Facebook/ Best of Jodel München


Die Reaktionen darauf lassen nicht lange auf sich warten. Und es entsteht ein Live-Drama, um das jede Vorabendserie neidisch wäre. Hunderte Menschen nehmen am Schicksal des vermeintlich Gehörnten teil, geben Tipps und unterstützen ihn. 


Damit man das stundenlange Drama um ihn und seine Freundin nochmal nachlesen kann, haben die Betreiber der Facebook-Seite "Best of Jodel München" sich die Mühe gemacht und aus den über 2300 Kommentaren, die dazu geschrieben wurden, 150 Screenshots zusammengestellt.


Über neun Stunden lang bangen, hoffen und warten hunderte Nutzer zusammen mit ihm. "Spiel Pizzabote. Niemand kann Pizza widerstehen." Doch ganz so einfach ist es nicht. Bald wird klar, dass er mit seinem Verdacht recht hat und seine Freundin Männerbesuch in der Wohnung hat. 


Doch dank Jodel ist er in dieser Situation nicht alleine. Als er vermutet, dass er den anderen Typ sogar kennt, ist das Mitgefühl riesig. Die Leuten wollen Essen und Bier mitbringen, die Wohnung der Freundin stürmen. 


Weil er die Adresse nicht rausrückt, schmieden die Jodler einen neuen Plan: Er soll seine Freundin und den Typen von der Außenwelt abschirmen. 


Als nach Stunden der Typ endlich die Wohnung seiner Freundin verlässt und er auf Jodel schreibt, dass es ein Arbeitskollege von ihm ist, wird er mit virtueller Lieber überrannt. 


 


Doch damit endet das Drama auf Jodel noch nicht. Seine Freundin und er trafen sich zu einem klärenden Gespräch, von dem es natürlich auch ein Update für seine Jodel-Community gibt. 


Die haben jedoch bereits entschieden, dass diese Beziehung keinen Sinn mehr macht und er ohne sie besser dran ist. Auch Ersatz wurde schon gefunden. Dann ist nur zu hoffen, dass ihm ein zweites Drama erspart bleibt.


Sie witzig twittert die Münchner Polizei vom Oktoberfest


Themen in diesem Artikel