HOME

Tragödie an Silvester: Sie hatte sich im Schrank versteckt: Fünfjährige stirbt bei Hochhausbrand

In Bayern ist ein Mädchen bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Offenbar wollte sie sich vor den Flammen im Schrank verstecken

Feuerwehr Puchheim

Die Flammen loderten aus dem achten Stock des Hochhauses

DPA

Schreckliche Tragödie an Silvester: In Puchheim bei München ist am Montag ein fünfjähriges Mädchen bei einem Hochhausbrand ums Leben gekommen. Wie die Polizei berichtet, ging am frühen Nachmittag ein Notruf über das Feuer bei der Leitstelle ein. Vor Ort hätten die Feuerwehrkräfte festgestellt, dass der Brand in einer Wohnung im achten Stück des betroffenen Hauses ausgebrochen war. Fotos, die die Einsatzkräfte unter anderem bei Facebook veröffentlichten, zeigten die aus dem Fenster lodernden Flammen. 

Mädchen wollte sich vor Feuer in Schrank verstecken

Die Feuerwehr, die mit einem großen Aufgebot angerückt war, brachte das Feuer erfolgreich unter Kontrolle, bevor es sich weiter ausbreiten konnte. In der Wohnung konnten die Einsatzkräfte dann das Mädchen nur noch leblos bergen. "Tragischerweise fanden wir das fünfjährige Mädchen leblos, sitzend in einem Schrank", zitiert der "Münchner Merkur" einen Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr. Offenbar hätte es sich dort vor den Flammen verstecken wollen. 

Ein Notarzt versuchte noch, die Fünfjährige wiederzubeleben, konnte sie aber nicht mehr retten. Der Vater hatte Polizeiangaben zufolge zuvor erfolglos versucht, sein Kind aus der brennenden Wohnung zu retten. Dabei erlitt er selbst eine schwere Rauchgasvergiftung und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Rettungskräfte seien "tief betroffen" vom Tod des Kindes, wird der Sprecher weiter zitiert. 

Informationen zur Brandursache gab es zunächst nicht, die Kriminalpolizei nahm dazu Ermittlungen auf. 

Diese Bilder stellte die Freiwillige Feuerwehr Puchheim-Bahnhof bei Facebook zur Verfügung:

+++Neuer Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Puchheim-Bahnhof+++ 31.12.2018 , 13:31 Uhr Adenauerstraße , Puchheim B 4 - Wohnung in Vollbrand

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Puchheim-Bahnhof am Montag, 31. Dezember 2018

Quellen: Polizei, "Münchner Merkur"


Sehen Sie im Video, welche Notrufnummern in welchem Fall richtig sind:

116 117: Warum jeder Deutsche diese Telefonnummer kennen sollte


rös