HOME

Südafrika: Missgestaltetes Schaf versetzt Dorf in Schrecken

Die Bewohner eines südafrikanischen Dorfes leben seit Tagen in Angst und Schrecken. Der Grund: Sie glauben, dass eines ihrer Schafe eine Kreatur zur Welt gebracht hat, die halb Mensch halb Dämon ist.

Meerjungfrauen, Elfen und Riesenspinnen: Die Ungeheuer des Internets

Knapp 4000 Einwohner zählt das Örtchten Lady Frere in der südafrikanischen Provinz Ostkap. Viele von ihnen glauben nun, dass in ihrem Dorf der Teufel am Werk ist. Anders können sich die abergläubischen Bewohner den neuesten Zugang in ihrer Schafherde nicht erklären. Denn das Lamm, das vor einigen Tagen zur Welt kam, sieht aus wie eine Kreuzung zwischen Mensch und Paarhufer, behaupten sie.

Statt weißem Fell hat das totgeborene Tier rosa Haut. Außer den Hufen erinnern der Körper und der Kopf des missgestalteten Lamms nur noch vage an ein Schaf. Die Dorfältesten sind daher überzeigt: Der Teufel muss die Kreatur geschickt haben.

Rasend schnell verbreiteten sich im Netz die Bilder des vermeintlichen Dämons. Die Panik in dem Dorf wurde so groß, dass die südafrikanischen Behörden Experten aussenden mussten, um die Angelegenheit zu untersuchen. Und sie fanden eine ganz rationale Erklärung.

"Das Lamm ist nicht menschlich"

"Wir möchten bestätigen, dass das schwer missgestaltete Lamm keineswegs menschlich ist", sagte Lubabalo Mrwebi, Chefdirektor des Veterinärdienstes, laut der südafrikanischen Zeitung "The South African". Es sei von einem Schaf gezeugt worden. Eine Infektion des Muttertiers mit dem Rifttalfieber im frühen Stadium der Schwangerschaft habe die Missbildung verursacht.

"Das Virus gelang durch das mütterliche Blut in den Uterus und infizierte den Fötus", zitiert die Zeitung "Herald Live" weiter aus dem Statement von Mrwebi. Deswegen habe er sich nicht richtig weiter entwickeln können.

Befruchtung mit einem menschlichen Spermium unmöglich

"Wir rufen die örtliche Gemeinschaft auf, nicht in Panik zu verfallen", sagte er. "Wir können bestätigen, dass das deformierte Lamm kein Ergebnis einer Befruchtung einer Eizelle eines Schafs mit einem menschlichen Spermium ist."

Biologisch ist das auch gar nicht möglich."Ein Schaf hat 28 Chromosomenpaare, eine Ziege 30. Ein Mensch hat nur 23 Paare", führte Mrwebi aus. "Es ist wichtig, diese Fakten zu kennen, um den Mythos zu zerstreuen, dass eine Vereinigung einer Schaf-Eizelle mit einem menschlichen Spermium Leben hervorbringen kann."


ivi
Themen in diesem Artikel