VG-Wort Pixel

Video-App Ex-Häftlinge erzählen auf TikTok, wie der Alltag in US-Gefängnissen wirklich aussieht

Gefängnis TikTok
Auf TikTok berichten ehemalige Häftlinge über ihre Zeit hinter Gittern (Symbolbild)
© gorodenkoff / Getty Images
Auf TikTok erfreuen sich Videos von ehemaligen Gefängnisinsassen großer Beliebtheit. Die Ex-Häftlinge plaudern über ihre Zeit im Knast – und manche melden sich sogar noch während ihrer Haftzeit.

Als Michael Lacey ins Gefängnis kam, existierten weder Facebook, Youtube oder Twitter – und TikTok schon gar nicht. Der US-Amerikaner wurde 1997 wegen Totschlags zu 60 Jahren Haft verurteilt. Als er nach 21 Jahren wieder entlassen wurde, stand er einer digitalen Welt gegenüber, die er nicht kannte. Heute ist Lacey als "Comrade Sinque" auf der Video-Plattform TikTok bekannt – und hat dort fast 900.000 Follower:innen.

Michael Lacey ist einer von mehreren ehemaligen Häftlingen, die auf TikTok immer wieder über das Leben in US-Gefängnissen berichten und damit auf großes Interesse stoßen. Sie räumen mit Vorurteilen auf, erzählen Geschichten über die Wirklichkeit hinter Gittern, beantworten Fragen von Usern und wollen zeigen, dass auch verurteilte Straftäter:innen Menschen mit Würde sind.

TikTok: Ex-Häftlinge erzählen von ihrer Haftzeit

Lacey zum Beispiel erklärt, wie er als relativ schmächtiger Mann seine lange Haftzeit überstand. Einer seiner Tipps: "Sei echt, respektvoll, rücksichtsvoll, selbstbewusst und solide. Diese Eigenschaften bringen dir eine Gruppe von Freunden ein, die deinen körperlichen Nachteil kennen und dich nicht alleine kämpfen lassen", sagt er. "Starke Kerle lieben es, ihre kleinen Freunde, die diese Eigenschaften in ihr Leben bringen, zu beschützen."

Überhaupt hat Lacey wenig mit dem Bild vom harten, rücksichtlosen Gefängnisinsassen zu tun. Manchmal dreht er Videos über Bücher zu philosophischen Themen, die er in seiner Gefängniszeit gelesen hat. Sein erfolgreichster Clip zeigt einen Überraschungsbesuch bei der Lehrerin, die ihm half, im Gefängnis seinen Schulabschluss nachzuholen. Beide fallen sich voller Rührung in die Arme und Lacey sagt: "Sie hat nie jemanden von uns verurteilt."

Eine Chance für das Leben nach dem Gefängnis

Auch weitere ehemalige Insassen gehen im Internet offen mit ihrer Zeit hinter Gittern um. Tayler Arrington aus dem US-Bundesstaat Florida saß eine lange Haftstrafe wegen bewaffneten Raubüberfalls ab. Ihr folgen auf TikTok 1,6 Millionen Menschen. Sie ging vor einem Jahr mit einem Video, in dem sie erklärte, wie Frauen im Gefängnis mit ihrer Periode umgehen, viral: "Im Gefängnis gibt es keine Tampons, du musst dir selbst welche machen." Eine andere ehemalige Insassin, Jessica Kent (1,3 Millionen Follower:innen), erntete mit ihrem Bericht darüber, wie sie im Gefängnis ein Kind zur Welt brachte, viele Klicks. 

Für die Ex-Häftlinge sind die Social-Media-Kanäle oft eine Möglichkeit, sich eine Stimme zu verschaffen, nachdem sie teils lange vom Rest der Gesellschaft abgetrennt waren. Sie wollen ein Bewusstsein für das Leben im Gefängnis schaffen, gleichzeitig aber bedeutet Erfolg auf Plattformen wie TikTok auch eine Chance, im Leben nach der Haftstrafe wieder auf die Füße zu kommen. Eine Chance, die ehemaligen Häftlingen von vielen Arbeitgebern und im sozialen Umfeld verwehrt wird. "Bei Kriminellen denken die Leute sofort an die schlimmsten Menschen, die sie sich vorstellen können", sagt Colin Rea, ein weiterer Gefängnis-Influencer. "Es ist viel normaler, als die meisten glauben. Es sollte kein Stigma geben."

Smartphones hinter Gittern verboten

Ob sich die gesellschaftliche Einstellung gegenüber Häftlingen durch die TikTok-Videos tatsächlich verändert, ist schwer festzustellen. Doch die Faszination bei den Usern der App ist groß. Teilweise posten sogar Straftäter, die aktuell noch im Gefängnis sitzen, Videos aus dem Knast. Kürzlich ging eine Insassin aus Idaho auf der Plattform viral, weil sie per TikTok-Clip nach Brieffreund:innen suchte. Oft herrscht auf diesen Accounts nach wenigen Posts aber Ebbe: Smartphones sind im Knast streng verboten.

Quellen: "The Marshall Project" / "Comrade Sinque" auf TikTok / Tayler Arrington auf TikTok / Jessica Kent auf TikTok / "New York Times" / "Vice"

Mehr zum Thema

Newsticker