VG-Wort Pixel

Yellowstone Nationalpark Frau macht Nahaufnahme von Bison – das Tier durchbohrt sie mehrfach mit den Hörnern

Männliche Bisons können bis zu 900 Kilogramm schwer werden
Männliche Bisons können bis zu 900 Kilogramm schwer werden. Welches Geschlecht das Tier vom tödlichen Angriff im Yellowstone Nationalpark hatte, ist nicht bekannt
© Picture Alliance
In den USA ist eine ältere Frau von einem Bison angegriffen und mehrfach durchbohrt worden. Dabei hatte die 72-Jährige offenbar großes Glück. Dem Park zufolge kam sie dem Tier sehr nahe, um Fotos zu machen.

Im Yellowstone Nationalpark hat ein Bison eine 72-jährige Frau schwer verletzt. Das Tier habe die Frau mit seinen Hörnern attackiert und mehrfach durchbohrt, teilte der Park mit. Der Vorfall ereignete sich bereits am 25. Juni in der Nähe des Ortes, wo die Frau campierte. Den Behörden zufolge habe sie den Fehler gemacht, dem Tier mehrfach bis auf circa drei Meter nahe zu kommen, bevor es zu der schweren Attacke kam. Demnach habe die Dame aus dem US-Bundesstaat Kalifornien Fotos von dem gewaltigen Rindvieh gemacht. 

Angestellte des Parks hätten sich sofort um das Opfer gekümmert, das mehrere Wunden von den Hörnern davon getragen habe. Die 72-Jährige sei umgehend mit einem Helikopter ins Eastern Idaho Regional Medical Center geflogen worden. Das Statement vom Yellowstone Park geht nicht weiter auf den Gesundheitszustand der Dame ein. NBC News beruft sich auf einen Sprecher des Krankenhauses in Idaho und berichtet, dass Sie sich wieder erholt habe und inzwischen entlassen worden sei.

Yellowstone: Abstand von Tieren wie Bisons halten

Der Park nutzt den Vorfall, um darauf aufmerksam zu machen, wie sich Besucher in der Gegenwart von Bisons und anderen großen oder potenziell gefährlichen Tieren des Parks, wie Elchen, Rothirschen oder Kojoten verhalten sollten. So dürfe man den Tieren in keinem Fall zu Nahe kommen, sollte am besten mehr als 20 Meter Abstand halten. Bei Bären und Wölfen sollte man sogar bis zu 100 Meter Abstand halten. "Die Wildtiere im Yellowstone Nationalpark sind wild", schreiben die Behörden. Diesen müsse man genügend Raum geben.

Bisons im Speziellen würden in der Regel vor einem Angriff mehrfach drohen, etwa in dem sie mit dem Huf aufstampfen, mit dem Kopf auf und ab wippen, schnauben oder den Schwanz in die Höhe recken. Wenn sich die als Bedrohung empfundene Person dann trotzdem weiter annähere, könnten Bisons angreifen. "Dann sollten Sie weglaufen und in Deckung gehen", so der Rat der Experten.

Das Amerikanische Bison ist ein gewaltiges Tier. Ausgewachsene Männchen können bis zu 900 Kilogramm auf die Waage bringen, Weibchen etwas mehr als die Hälfte davon. Die Schulterhöhe der Wildrinder liegt zwischen 1,50 Meter und 1,90 Meter. 

Quellen: Yellowstone Nationalpark / CNN / NBC / "Idaho News"

fin

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker