HOME

Tödliche Tour: Grizzly tötet Mountainbiker - Begleiter kann fliehen

Plötzlich stand er vor ihnen: In den Rocky Mountains ist ein 38-Jähriger von einem Grizzly angegriffen und tödlich verletzt worden. Sein Begleiter entkam unverletzt. Offenbar hatten die Männer das Tier überrascht.

Ein Grizzly spaziert durch den Wald des Glacier Nationalparks in Montana

Ein Grizzly im Wald des Glacier Nationalparks in Montana, wo am Mittwoch ein Mountainbiker getötet wurde (Archivbild)

In den Rocky Mountains hat ein Grizzlybär einen Mann attackiert und tödlich verletzt. Medienberichten zufolge ereignete sich der Vorfall im Glathead Nationalforst im US-Bundesstaat Montana am Mittwochnachmittag. Wie die regionale Zeitung "Daily Inter Lake" berichtet, befand sich das Opfer Brad Treat, ein 38-jähriger Vollzugsbeamter des nahe gelegenen Glacier Nationalparks, gemeinsam mit einem Begleiter auf einer Mountainbiketour, als es zu dem Angriff kam.

Demnach befuhren die beiden Männer einen unter Radfahrern beliebten Trailpfad, als das Tier plötzlich vor ihnen auftauchte. Es scheine, als hätten die Männer den Bären überrascht, sagte Sheriff Chuck Curry, der Zeitung. Anschließend habe das Tier Treat vom Rad gerissen und getötet. Der Begleiter wurde indes nicht attackiert und entkam unverletzt.

Helikopter-Besatzung entdeckt Grizzly im Sumpf

Eine Helikopter-Besatzung, die Treats Leichnam abtransportierte hatte, habe später einen in einem Sumpf nahe der Unglückstelle entdeckt, heißt es. Das Gebiet sei daraufhin vorsichtshalber und bis zum Abschluss der Ermittlungen für die Öffentlichkeit gesperrt worden, schreibt die "Daily Inter Lake". Laut BBC bilden Angriffe auf Menschen in der Region jedoch die Ausnahme. Demnach sind seit Gründung des Glacier Nationalparks im Jahr 1910 lediglich zehn tödliche Vorfällen durch Bären registriert worden.

Insgesamt sollen in der Region etwa 1000 Grizzlys leben. Sie gelten seit 1975 als bedrohte Art und sind geschützt. Der US Fish and Wildlife Service, eine Behörde zur Erhaltung der Natur und ihrer Artenvielfalt in den Vereinigten Staaten, soll kürzlich jedoch Pläne verkündet haben, Grizzlys von der Liste bedrohter Tierarten wieder zu entfernen, heißt es in dem Bericht. Demnach habe sich der Bestand auch durch Schaffung spezieller Parks und Schutzräume zuletzt wieder etwas erholt.

mod