HOME

Vom Aufzug eingeklemmt: 67-Jähriger stirbt bei Fahrstuhl-Reparatur

In Berlin ist ein Mann bei dem Versuch ums Leben gekommen, einen Aufzug zu reparieren. Der 67-Jährige wurde zwischen Fahrstuhl und Fahrstuhltür eingeklemmt und konnte nur noch tot geborgen werden.

Bei Reparaturarbeiten an einem Fahrstuhl ist ein 67 Jahre alter Mann am Mittwochabend in Berlin tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, versuchte der Mieter eines Hauses im Stadtteil Charlottenburg am Vorabend, den defekten Fahrstuhl wieder in Gang zu bringen, als dieser sich plötzlich wieder in Bewegung setzte.

Dabei wurde der Mann zwischen dem Fahrstuhl und der Fahrstuhltür so eingeklemmt, dass ihn herbeigeeilte Hausbewohner nicht befreien konnten. Alarmierte Feuerwehrkräfte konnten den 67-Jährigen nur noch tot bergen. Die Polizei versucht nun zu klären, wie es zu diesem tragischen Unfall kommen konnte.

jwi/DPA/AFP / DPA