HOME

Deutschland-Wetter: Wo Hoch "Nikolas" am Wochenende Sommerfeeling aufkommen lässt – und wo es doch kühler bleibt

Nach zuletzt eher kühlen Tagen ziehen die Temperaturen bis zum Wochenende wieder merklich an. Besonders im Südwesten und in der Mitte Deutschlands wird das Wetter fast sommerlich, im Norden und Osten indes wird eine (dünne) Jacke weiter nötig sein.

Deutschland-Wetter: Prognose fürs Wochenende

Ein Mann trainiert an der Dreisam in Freiburg, wo am Wochenende Temperaturen von bis zu 26 Grad möglich sind

DPA

Nach dem kühlen Wochenstart nach Ostern wird es von Tag zu Tag wieder wärmer in Deutschland. Am Wochenende bringt Hoch "Nikolas" dem Südwesten Deutschlands Temperaturen von bis zu 26 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch mitteilte. Auch im Nordosten des Landes wird es demnach wieder wärmer, allerdings reicht es dort nicht für die ganz großen Temperatursprünge.

Der Vorhersage des DWD zufolge steigen die Temperaturen im Süden bereits am Donnerstag auf Höchstwerte von 19 bis 24 Grad. Im Norden bleibt es bei kühlen 12 bis 18 Grad, ein Ausläufer von Tief "Ulrike" bringt zudem viele Wolken mit sich. Auch am Freitag können sich die Mitte und der Süden des Landes wieder über nahezu sommerliche Höchstwerte von 20 bis 26 Grad freuen. Im Norden wird es mit maximal 13 bis 17 Grad deutlich kühler. 

Deutschland-Wetter: Im Norden und Osten bleibt es kühler

Ein ähnliches Bild zeigt sich am Samstag: Der Vorhersage des DWD zufolge wird es im Südwesten bei Höchstwerten von 20 bis 26 Grad wieder warm. Es kann aber auch mal regnen. Im Norden und Osten bleibt es zwar trocken, die Temperaturen steigen aber nur auf maximal 14 bis 20 Grad.

mod / DPA