VG-Wort Pixel

Rettung vom Balkon Beinahe als Rabenfutter geendet: Ameisenigel-Baby auf dem Weg der Besserung

Sehen Sie im Video: Beinahe als Rabenfutter geendet – Ameisenigel-Baby auf dem Weg der Besserung.


Dieser Ameisenigel hat eine traurige Geschichte hinter sich. Doch die Pfleger des Zoos in Sydney haben sich seiner angenommen. Und seitdem geht die Wohlfühl-Kurve dieses jungen Tiers deutlich nach oben. Er frisst und wächst und auch die Narben seiner Vergangenheit verheilen langsam wieder. Sarah Male, Mitarbeiterin des Taronga Zoos kürzlich in Sydney zu dem Hintergrund, wie der Kleine bei ihnen gelandet ist: "Leider wurde er von seiner Mutter getrennt. Und die Geschichte ist, dass die Leute an einem schönen Nachmittag auf ihrem Balkon saßen und plötzlich einen dumpfen Aufschlag gehört haben. Als sie nach unten schauten, entdeckten sie diesen kleinen Kerl auf dem Balkon und oben im Baum sahen sie noch einen Raben und eine Elster." Daher wird vermutet, dass das Tier von den Vögeln angegriffen worden war, bevor es auf den Balkon fiel. Nun wird das Baby gesund gepflegt und in Kürze sollte es auch seine Augen öffnen und dann wird sich bald der sanfte Flaum in die beim Igel üblichen Stacheln verwandeln. Bis er selbständig ist, wird es allerdings noch Monate dauern. Und bis dahin darf sich der Ameisenigel der zärtlichen Aufmerksamkeit in seinem neuen Zuhause sicher sein.
Mehr
Dieser kleine Ameisenigel hat eine traurige Geschichte: Er wurde allein auf dem Balkon einer Familie in Australien gefunden. Das Neugeborene wird nun von Mitarbeitern des Zoos in Sydney gesund gepflegt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker