HOME

Erde trifft Theia: Mond entstand bei enormer Planetenkollision

Ein Rätsel des Weltalls mehr scheint gelöst: Eine gigantische Planetenkollision in der Frühzeit des Sonnensystems formte den Mond. Dabei kollidierte die Erde mit dem Planeten Theia.

Der Mond ist durch den Zusammenstoß der jungen Erde mit einem anderen Planeten entstanden. Durch die Analyse von Mondgestein der "Apollo"-Missionen konnten deutsche Wissenschaftler diese Hypothese nun erhärten, wie die Universität Göttingen am Donnerstag mitteilte. Forscher der Universitäten Göttingen, Köln und Münster wiesen demnach erstmals einen Unterschied im Verhältnis der Sauerstoffisotope zwischen Erde und Mond nach. Dieser bislang fehlende Nachweis galt bis dato als Widerspruch in der gängigen Theorie zur Mond-Entstehung.

Astronomen gehen schon lange davon aus, dass die Erde vor rund 4,5 Milliarden Jahren mit dem Planeten Theia zusammenstieß - einem Himmelskörper, der etwa so groß wie unser Nachbarplanet Mars war. Aus dieser Kollision entstand dann der Erdmond.

Als Schwachpunkt dieser Hypothese galt allerdings, dass lange keine Unterschiede bei der Isotopen-Zusammensetzung von Erde und Mond gefunden werden konnten. Solche Unterschiede sollten aber vorhanden sein, wenn sich der Mond tatsächlich aus Materie von der Erde und von Theia gebildet hat.

Chemische Analyse liefert den Beweis

Diesen fehlenden Nachweis erbrachten nun deutsche Forscher durch Untersuchungen im Isotopenlabor am Geowissenschaftlichen Zentrum der Universität Göttingen. Sie analysierten Gesteinsproben, die Nasa-Astronauten der "Apollo"-Missionen zwischen 1969 und 1972 vom Mond mitgebracht hatten. Die Wissenschaftler setzten den Sauerstoff der Mondgesteine frei, reinigten ihn aufwändig und analysierten ihn in einem Gasmassenspektrometer.

Dabei fanden sie erstmals eine "minimale Differenz" im Verhältnis der Sauerstoffisotope, wie der Forscher Daniel Herwartz erläuterte, der die Studie an der Universität Göttingen leitete und jetzt an der Universität Köln arbeitet. Den Wissenschaftlern zufolge kann es mit den neuen Forschungsergebnissen als nahezu gesichert gelten, dass die gigantische Planetenkollision in der Frühzeit des Sonnensystems tatsächlich stattfand. Dass die Isotopen-Zusammensetzung von Mond und Erde dennoch so ähnlich ist, könnte laut Herwartz daran liegen, "dass beide Planeten in derselben Region entstanden sind". Die Wissenschaftler veröffentlichten ihre Forschungsergebnisse jetzt in der Fachzeitschrift "Science".

ivi/AFP / AFP
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(