HOME

Nasa plant neue Mission: "InSight" soll 2016 den Mars anbohren

Der Marsroboter "Curiosity" hat auf seiner Mission einen Gesteinsbrocken unter die Lupe genommen. Die Nasa hegt für die Zukunft noch intensivere Forschungspläne. "InSight" soll in die Tiefe bohren.

Zwei Wochen nach der erfolgreichen Landung des Marsroboters "Curiosity" hat die US-Raumfahrtagentur NASA eine neue Mission zum Roten Planeten angekündigt. 2016 solle ein weiterer Roboter zum Mars geschickt werden, der Tiefenbohrungen vornehmen solle, teilte die NASA mit. "InSight" soll unter anderem seismische Aktivitäten messen und herausfinden, ob das Innere des Planeten fest oder flüssig ist und warum auf seiner Oberfläche keine tektonischen Platten wie auf der Erde sind.

Anders als "Curiosity" werde der neue Roboter "InSight" unbeweglich sein, hieß es. An der Mission beteiligt werden auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das französische Weltraum-Forschungszentrum (CNES). Von den Deutschen soll unter anderem ein Gerät beigesteuert werden, mit dem die Temperaturen im Innern des Roten Planeten gemessen werden können. Die Kosten sollen 425 Millionen Dollar (rund 345 Millionen Euro) nicht überschreiten.

"Die Erforschung des Mars hat für die Nasa eine hohe Priorität und die Entscheidung für "InSight" stellt sicher, dass wir weiterhin die Geheimnisse des Roten Planeten entschlüsseln und die Fundamente für eine bemannte Marsmission legen können", sagte Nasa-Chef Charles Bolden.

"Curiosity" war nach einer mehr als achtmonatigen Reise durchs All am 5. August auf dem Mars gelandet. Er sendete bereits spektakuläre Farbbilder, auf denen die Landschaft des Kraters Gale zu sehen ist, in dem sich der Roboter befindet. Der 900 Kilo schwere Erkundungsroboter von der Größe eines Pkw soll nach Hinweisen suchen, dass es früher Leben auf dem Mars gegeben haben könnte. Die 2,5 Milliarden Dollar teure Mission ist auf einen Zeitraum von zwei Jahren angelegt. "Curiosity" ist der teuerste und ausgefeilteste Roboter, der je für die Erforschung eines anderen Planeten gebaut wurde.

jat/AFP/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus