HOME
In Moskau ist ein Mädchen wohl nur knapp einem Verkauf in die Sklaverei entgangen

Im Internet angelockt

Mann versucht 16-jähriges Mädchen als Sex-Sklavin zu verkaufen

"Du kannst über ihr Leben verfügen, wie es dir beliebt". Mit diesen Worten hat ein Mann in Russland versucht, einen Käufer für ein junges Mädchen zu finden. Fündig wurde er schließlich bei der Polizei - ohne, dass er es wusste.

Meteorit

Internationaler Asteroidentag

Die Gefahr aus dem All: Asteroiden auf Kollisionskurs

Passagiere des Onur-Air-Flugs filmen das Geschehen an Bord während der Notlandung in Wolgograd

Druckabfall in der Kabine

Horrorflug: Maschine sackt innerhalb von Minuten von 10.000 auf 500 Meter ab

Am 15. Februar 2013 schrammte der Asteroid 2012 DA14 knapp an der Erde vorbei (Archiv)

Asteroid schrammt an Erde vorbei

Gefahr aus dem All: "Auch ein nuklearer Einschlag wäre denkbar"

Radioaktives Brachland

Der schlimmste Ort der Welt

Aktfotograf Igor Amelkovich

"Frauen sind für mich die konzentrierte Schönheit der Natur"

Von Susanne Baller

Muskelspiel in der Ukraine-Krise

Putin versetzt Truppen in "volle Gefechtsbereitschaft"

Rheinland-Pfalz

Mysteriöser Feuerball am Himmel gesichtet

Tscheljabinsk-Meteorit

Explosion war so stark wie 30 Atombomben

Meteoritenstück aus See geborgen

Der 600-Kilo-Brocken aus dem All

Tscheljabinsk-Meteorit

Erste Erklärung für Absturz gefunden

Nach Meteoriten-Einschlag

Russische Forscher finden Gesteinsfragmente

Meteorit in Russland

100.000 Menschen von Einschlag betroffen

Meteoriten-Einschlag, Asteroiden-Vorbeiflug

Erde übersteht "kosmischen Streifschuss" leicht vernarbt

Einschlag in Russland

Mehr als 1000 Verletzte bei Meteoritenregen

Chemieunfall in Russland

Giftige Bromwolke über Tscheljabinsk

Waldbrände in Russland

Behörden geben Strahlen-Entwarnung

Waldbrände in Russland

Angst vor dem Atom-GAU

Russische Armee

Andrejs Anklage

Von Andreas Albes

Vogelgrippe-Vorsorge

Geflügel soll weggesperrt werden

Vogelgrippe

Zugvögel könnten Seuche einschleppen

EISHOCKEY

Russlands Top-Scorer ist ein halber Deutscher

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(