HOME
Ein Schaufelradbagger trägt Kohle im Braunkohletagebau Welzow-Süd der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) ab

Historischer Kompromiss

Nach acht Taschen Pizza und Handball-WM: Kommission einigt sich auf Kohleausstieg - Hambacher Forst gerettet?

Ein guter Kompromiss macht bekanntlich niemanden ganz glücklich. So ist es auch beim Kohleausstieg. Immerhin: Fast die komplette Kohlekommission hat zugestimmt. Und jetzt? Geht die Arbeit erst richtig los.

Hambacher Forst

Keine Rodung

Umweltverbände: Der Hambacher Forst ist gerettet

Umweltverbände: Der Hambacher Forst ist gerettet

Demo vor dem Kanzleramt

Greenpeace erwartet harte Diskussionen in Kohlekommission über Klima und Enddatum

Mode für die Tonne: Was passiert wirklich mit unseren Retouren?

Mode für die Tonne

Was passiert wirklich mit unseren Retouren?

NEON Logo

Greenpeace: Kein Geld fürs Nichtstun beim Kohleausstieg

Chemie in Textilien: Warum schwarze Kleidung die giftigste von allen ist

Chemie in Textilien

Warum schwarze Kleidung die giftigste von allen ist

NEON Logo
Ladungsreste auf Borkum

Suche nach Containern der "MSC Zoe" wegen Sturms unterbrochen

Aufräumarbeiten am niederländischen Strand von Moddergat

Forderungen nach Peilsendern für Gefahrgut-Container nach Havarie der "MSC Zoe"

Schlafende Ferkel auf einer Agrarmesse

Greenpeace-Umfrage: Mehrheit der Bürger will 2019 Fleischkonsum einschränken

Brydewal an Bord eines Walfängers 2013

Japan verlässt Internationale Walfangkommission

Schulstreik für Klimaschutz in Hamburg

Schüler demonstrieren für mehr Klimaschutz und ehrgeizige Beschlüsse in Kattowitz

Verbände rufen zu Demonstration für Klimaschutz auf

Breites Bündnis ruft für 1. Dezember zu Klimaschutz-Demonstrationen auf

Kohlekraftwerke in Grevenbroich

Greenpeace protestiert gegen längere Laufzeit für Kohlekommission

Supermarkt-Kette Iceland

Werbespot protestiert gegen die Abholzung des Regenwalds – und wird verboten

NEON Logo
Greenpeace-Aktion an der Berliner Siegessäule

Polizei geht nach Farbaktion um Berliner Siegessäule bundesweit gegen Greenpeace vor

Fischstäbchen

Britische Studie

Das große Dilemma mit Fischstäbchen

Von Katharina Grimm
Bagger in einem Tagebau

Energiekonzern RWE rechnet nicht vor 2045 mit Kohleausstieg

Ralph Brinkhaus

Brinkhaus will CDU grundlegend modernisieren und dabei auch von Greenpeace lernen

Großkundgebung am Hambacher Forst

Veranstalter: Zehntausende bei erneuter Großdemonstration am Hambacher Forst

Demonstranten erreichen den Hambacher Forst

Nach Rodungsstopp

Ein bisschen Protest, ein bisschen Party: Tausende Menschen demonstrieren am Hambacher Forst

Proteste am Hambacher Forst

Greenpeace bezeichnet geplante Rodungen in Hambacher Forst als unzulässig

Braunkohlerevier im Tagebau Garzweiler

Sachverständigenrat für zügige Abschaltung alter und ineffizienter Kraftwerke

Räumung im Hambacher Wald

Greenpeace fordert "politische Lösung" im Konflikt um den Hambacher Forst

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.