HOME
Ostseeurlauber im August auf Usedom

Inlandstourismus mit neuntem Rekordjahr in Folge

Tourismus in Deutschland boomt: Die Zahl der Übernachtungen zwischen Nord- und Ostsee und den Bergen im Süden ist 2018 zum neunten Mal in Folge gestiegen.

Gastronomie

Personalnot

Das große Problem der Gastronomie: Warum Wirte gezwungen sind, Ruhetage einzulegen

Fußball-WM

Man isst, wo man ist

Warum Betreiber von Biergärten dieses Jahr Angst vor der Fußball-WM haben

handy - smartphone - laptop - verbot - hotel - internet

Digitale Auszeit

Hotel verbietet Gästen Nutzung von Handy und Laptop

Köttbullar von Ikea

Restaurantsterben

Wir geben mehr Geld für Außer-Haus-Essen aus - davon profitieren aber nicht Restaurants

Noch Anfang der 90er Jahre bekam Sonja Frühsammer bei ihren Bewerbungen zu hören: "Nein, wir stellen keine Frauen ein, das bringt das Team durcheinander." Heute trägt sie einen Michelin-Stern.

Gastronomie

Wie Spitzenköchinnen die Männerbastion unter Druck setzen

Sonja Frühsammer ist eine von wenigen Spitzenköchinnen in der Branche. Das Missverhältnis beginnt bisher schon in der Ausbildung: Auf drei männliche Auszubildende im Fach Koch und Köchin kommt ein weiblicher. "Diese Zahl ist seit vielen Jahren nahezu konstant", sagt Sandra Warden von der Dehoga.  
Interview

Gastronomie

Expertin packt aus: Was Frauen von dem Beruf der Köchin abschreckt

Pommes

Ernährung

Neue EU-Regelung: Darum müssen Pommes vor der Zubereitung eingeweicht werden

Eis

Industriepampe wird als Eis verkauft

Verbraucherschützer fordern: Eisdielen sollen offen legen, was im Eis steckt

Machen Lieferdienste wie Foodora und Deliveroo Restaurants kaputt?

Bestell-Boom beim Essen

Machen Lieferdienste wie Foodora und Deliveroo Restaurants kaputt?

Hotelsterne der Dehoga

Hotelbewertungen

Wie deutsche Hotels mit ihren Sternen schummeln

Hotelzimmer

Das System DEHOGA

WC auf dem Flur und ranzige Möbel: Warum Hotels zu lasch kontrolliert werden

ZDF-Recherche

So dreist wird in Deutschland mit Hotel-Sternen getrickst

Von Katharina Grimm
Ein Schild von Burger King, eine Tüte Pommes von McDonald's und das Fassade einer Back-Werk-Filiale

Konkurrenz durch Bäckereien

Warum sich McDonald's, Burger King und Co. neu erfinden müssen

So sieht das Produkt dann aus bei Burger King. Die Zustände hinter den Kulissen haben aber für viel Aufregung gesorgt.

Burger King

Filialbetreiber Yi-Ko will trotz Kündigung weitermachen

Umsatzentwicklung

Verregneter Mai stößt dem Gastgewerbe sauer auf

Valentinstag am 14. Februar

Kommerz oder eine romantische Tradition?

Berlin oder Schwaben

Wo liegen die Wurzeln des deutschen Döner?

Leipzig

Bundesverwaltungsgericht verhandelt Klagen gegen Bettensteuer

Hotelboom in Berlin

Hauptstadt der günstigen Zimmerpreise

Hamburger Luxushotel "Atlantic" hat seine fünf Sterne wieder

Zimmersuche zum Oktoberfest in München

Wie Vermieter um Wiesn-Besucher buhlen

Preiswerte Designhotels

Warum Budgethäuser boomen

Mehrwertsteuersenkung für Hoteliers

Warum der Staat eine Milliarde verschenkt

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(