HOME

Vorbild zu "A Beautiful Mind": Mathematiker John Nash stirbt mit Ehefrau bei Autounfall

Russell Crowe spielte ihn in "A Beautiful Mind" und wurde dafür für einen Oscar nominiert. Jetzt ist der US-Mathematiker John Forbes Nash im Alter von 86 Jahren bei einem Autounfall getötet worden.

Wurde 1994 mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet: John Forbes Nash

Wurde 1994 mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet: John Forbes Nash

Der US-Mathematiker John Forbes Nash, dessen Leben in "A Beautiful Mind" verfilmt wurde, ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Nash und seine Frau Alicia starben, als ihr Taxi auf der Autobahn im US-Bundesstaat New Jersey verunglückte, wie die Polizei mitteilte. Schauspieler Russell Crowe, der den Mathematiker in "A Beautiful Mind" verkörpert hatte, äußerte sich tief betroffen.

Nach Angaben der Polizei verlor der Fahrer des Taxis am Samstag bei einem Überholmanöver die Kontrolle über das Fahrzeug. Der 86-jährige Nash und seine 82 Jahre alte Frau seien aus dem Auto geschleudert worden. Der Taxifahrer und ein Passagier eines weiteren Fahrzeugs seien verletzt worden.

Litt unter schwerer Schizophrenie

Nash wurde 1994 für seine Forschungen zur Spieltheorie mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet. Er litt drei Jahrzehnte lang unter schwerer Schizophrenie. Erst in diesem Monat wurde ihm in Norwegen zusammen mit seinem Kollegen Louis Nirenberg der Abel-Preis verliehen.

Der Film "A Beautiful Mind" mit Russell Crowe in der Hauptrolle erhielt 2002 vier Oscars. Die Nachricht vom Tod des Ehepaares mache ihn fassungslos, schrieb der Schauspieler im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Meine Gedanken sind bei John und Alicia und ihrer Familie. Außergewöhnliche Köpfe mit sehr großen Herzen."

amt/and/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel