HOME

Forschung aus dem All: Auf den Spuren des Lebens - stern-Titelgeschichte über "das geheime Wissen der Tiere"

Mit Hightech im All und Tieren auf der Erde wollen Forscher den Planeten besser verstehen. Die Internationale Raumstation ISS wird zum Schauplatz für ein ehrgeiziges Projekt, das der stern begleitet hat.

Forscher zeichnen ein neues Bild der Erde - wie Tiere dabei helfen.

Forscher zeichnen ein neues Bild der Erde - wie Tiere dabei helfen.

Picture Alliance

Was diese Woche im Orbit passiert, verfolgen Biologen und Ingenieure, IT-Fachleute und Klimaforscher in aller Welt gespannt. Sie alle fiebern mit, wenn das Team der ISS, zurzeit unter Kommando des deutschen Raumfahrers Alexander Gerst, eine einzigartige Anlage einrichtet. Die so genannten Icarus-Antennen am russischen Modul der ISS sollen in Betrieb gehen und erste Daten von der Erde empfangen, aufbereiten und gebündelt wieder nach unten senden. Lieferanten der Informationen sind Tiere.

"Icarus" steht für "International Cooperation for Animal Research Using Space" – ein Großprojekt für die weltumspannende Tierbeobachtung aus dem All. Am Boden, vor den Monitoren des ISS-Kontrollzentrums bei Moskau, verfolgt ein Team um Martin Wikelski die Arbeiten auf der Raumstation. Live kann der Verhaltensbiologe verfolgen, wie sich im Orbit mit den Antennen gleichsam sein Lebenswerk entfaltet. Wikelski leitet das Max-Planck-Institut für Ornithologie und zählt zu den führenden Experten auf dem Gebiet der Biotelemetrie. Dabei studieren Forscher die Bewegungen und das Leben wilder Tiere mithilfe von Funksendern, GPS-Empfängern oder Lichtsensoren.

"Das Leben an sich verstehen"

"Bisher erforschen wir Biologen vor allem einzelne Tiere und Ökosysteme. Aber das ergibt in einem vernetzten Lebensraum wie der Erde wenig Sinn", so der Max-Planck-Forscher. "Mit Icarus können wir das weltweite Zusammenspiel der Tiere verfolgen, um das Leben an sich zu verstehen. Das Gesamtsystem über seine Einzelteile erfassen, so wie Alexander von Humboldt es schon vor 200 Jahren vorgeschlagen hat." 

Gemeinsam mit Forschern in aller Welt will Wikelski einen gigantischen Atlas des Tierlebens schaffen, der sich permanent und fast in Echtzeit aktualisiert, ein Abbild von Vogelflügen und Insektenwanderungen, von Brut- und Rückzugsgebieten liefert. Tausende Tiere werden dafür in den kommenden Monaten mit winzigen Sendern ausgestattet, die mehr als 400 Kilometer hoch ins All funken, um Positionsdaten und Lebenszeichen wie Körpertemperatur zu übermitteln. Als erstes werden europäische Amseln zur Raumstation senden, im nächsten Jahr auch Jaguare in Südamerika, Flughunde in Afrika, Meeresschildkröten und viele Zugvögel. Selbst für Schmetterlinge und Bienen sind bereits Minisender gebaut.

Big Data der Tierwelt

Durch "Icarus" können Forscher ihre Wanderungen in nie gekannter Auflösung verfolgen. Der Datenschatz der Tierbeobachter wächst zur Big-Data-Welt – und jeder mit Internetzugang kann teilhaben: Per Datenbank oder App kann man schon jetzt den Reisen von Zugvögeln, Walen oder Meeresschildkröten folgen.

Wissenschaftler wollen mit Hilfe der Tierprofile den Klimawandel dokumentieren, den Schwund der Artenvielfalt oder die Ausbreitung von Krankheiten wie Vogelgrippe. Vielleicht werden Tiere künftig sogar dazu beitragen, vor Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüchen oder Tsunamis zu warnen. Pilotprojekte mit Ziegen am Ätna und Elefanten im indonesischen Banda Aceh laufen bereits.

Mehr dazu lesen Sie im aktuellen stern

Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg