VG-Wort Pixel

Ausraster in Live-Sendung "Zu was seid ihr eigentlich fähig?" Russischer TV-Moderator Wladimir Solowjow beschimpft Kollegen

Ein Screenshot eines Videos, in dem der russische Moderator Wladimir Solowjow an seinem Moderationspult sitzt
Wladimir Solowjow rastete in seiner Sendung aus, weil eine Live-Schalte nicht funktionierte
© Twitter: @artursorin
Der russische TV-Moderator Wladimir Solowjow hat in seiner eigenen Live-Sendung seiner Wut freien Lauf gelassen. Weil es technische Probleme bei einer Live-Schalte gab, beschimpfte er wüst die eigenen Kollegen. 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RTL.de 

"Hat jemand Neues hier angefangen, oder was?" Mit aggressiven Drohungen gegen Deutschland und den Westen sorgt Wladimir Solowjow immer wieder für Schlagzeilen. Diesmal richtet sich der Ärger des TV-Moderators allerdings nicht gegen ein anderes Land – sondern seine eigenen Kollegen.

Moderator Wladimir Solowjow rastet in seiner TV-Show aus 

"Niemand übernimmt Verantwortung. Es gibt hier keine Disziplin. Es interessiert euch nicht, dass Millionen Menschen gerade zuschauen", wütet Solowjow in seiner TV-Sendung. Der Grund: Die Schalte zu seinem Gast, US-Ökonom Jeffrey Sachs, klappt einfach nicht.

"Zu was seid ihr eigentlich fähig? Ihr hattet eine Menge Zeit und seid immer noch unfähig, alles vorzubereiten", poltert Solowjow. "Etwas zu tun, was wir jedes Mal in unserem Studio machen. Wer ist die unfähige Person an den Knöpfen heute?"

Wladimir Solowjow drohte Deutschland mit Invasion

Die Leitung zu seinem Diskussionspartner kam wenig später doch zustande, sodass sich Solowjow ein wenig beruhigte. Beim Ton gab es allerdings immer noch Probleme.

Solowjow, der teilweise als "Putins Chef-Propagandist" gilt, sorgt in seiner TV-Show sonst immer wieder mit radikalen Positionen und Forderungen für Aufsehen. Nach der Reise der Grünen-Politikerin Claudia Roth drohte er Deutschland beispielsweise mit einer Invasion durch russische Truppen.

RTL.de, ckön

Mehr zum Thema



Newsticker