VG-Wort Pixel

Youtube Die meistgesehenen Videos


Warum haben mehr als 20 Millionen Menschen 2010 ausgerechnet ein Video von zwei Regenbögen angeschaut? Und was macht ein weinendes Kind bei den Usern so beliebt? stern.de klärt auf und stellt die zehn erfolgreichsten Youtube-Videos des Jahres vor.

Ob gesungene Nachrichten, schwer zu trocknende Kindertränen oder Parodien auf bekannte Stars: Auch 2010 tummelten sich auf Youtube allerhand skurrile, lustige und eindrucksvolle Videos. Mitte Dezember wurde die Liste der zehn weltweit am häufigsten angeklickten Videos veröffentlicht - stern.de stellt sie vor. Die Musikvideos kommerzieller Künstler sind ausgenommen.

Platz 1
Rang eins der meistgeklickten Youtube-Videos belegt die Parodie des Kesha-Songs "Tik Tok" der Comedy-Show Key Of Awesome. "Tik Tok Kesha Parody: Glitter Puke - Key of Awe$ome #13", so der ganze Titel des Videos, nimmt die US-Sängerin und ihr bewusst inszeniertes Skandalimage auf den Arm. Rund 52,2 Millionen Klicks konnte der Clip 2010 einsammeln.

Zum Jahresrückblick 2011

Platz 2

Nachdem Antoine Dodson aus Huntsville im US-Bundesstaat Alabama seine Schwester vor einem Vergewaltiger gerettet hatte, warnte er im Fernsehen eindringlich vor dem flüchtenden Täter. Die Gruppe "Auto-Tune the News" machte aus dem Nachrichtenbeitrag den "Bed Intruder Song", der mit 49 Millionen Klicks nicht nur eines der meistgesehenen Youtube-Video 2010 ist, sondern es sogar auf Platz 89 der US-Billboard-Charts schaffte.

Zum Jahresrückblick 2011

Platz 3

Da werden unweigerlich Erinnerungen an Justin Bieber wach: Greyson Chance, ein 13-jähriger Junge aus Texas, stellte im April 2010 ein Video ins Netz, dass sein Leben veränderte. Das von ihm gesungene Cover des Lady-Gaga-Songs "Paparazzi" verbreitete sich in Windeseile über die ganze Welt und wurde bislang rund 34 Millionen Mal aufgerufen. Auch die US-Talkerin Ellen DeGeneres wurde auf ihn aufmerksam: Chance durfte mehrfach in ihrer Show auftreten und die Moderatorin gründete sogar ein eigenes Label, um seine Songs zu produzieren.

Zum Jahresrückblick 2011

Platz 4

Der mehr als 27,7 Millionen Mal angeklickte "Annoying Orange Wazzup"-Clip veralbert eine Budweiser-Werbung aus dem Jahr 2000. Anstelle von Menschen spielen hier mehrere Früchte die Hauptrolle. Die Comedy-Webserie "The Annoying Orange", in der eine Apfelsine regelmäßig skurille Abenteuer erlebt, gibt es seit 2009. Der dazugehörige Youtube-Kanal liegt auf Platz neun der meistabonnierten Channels weltweit.

Zum Jahresrückblick 2011

Platz 5

Die Kosmetikmarke Old Spice ist verantwortlich für die sich am schnellsten verbreitete virale Marketingkampagne: Schauspieler Isaiah Mustafa ist das Gesicht zahlreicher Werbefilme für Old Spice, die sich - obwohl ein Männerprodukt beworben wird - einzig an Frauen richtet. "The Man Your Man Could Smell Like" ist einer dieser Clips. Bei Youtube wurde er bisher knapp 24,5 Millionen Mal gesehen.

Zum Jahresrückblick 2011

Platz 6

Dass zwei stinknormale Regenbögen über dem Yosemite-Nationalpark zu einem unvergesslichen Schauspiel werden können, beweist das Video auf Platz sechs der meistgeklickten Youtube-Clips. "Double rainbow, oh my god!" Zum Weinen schön.

Zum Jahresrückblick 2011

Platz 7

Auf dem siebten Rang der meistgesehenen Youtube-Videos 2010 steht ein Musikvideo der US-Rocker Ok Go: Die Version mit der "Rube Goldberg Machine" ist bereits der zweite Clip, den die Band zu dem Song "This Too Shall Pass" gedreht hat - und der erfolgreichere. Mehr als 20,2 Millionen Mal haben sich die User angesehen, wie die Band in einem beeindruckenden einzigen Take eine riesige Kettenreaktion auslöst.

Zum Jahresrückblick 2011

Platz 8

Justin Bieber verzückt nicht nur Teenies, er begeistert auch Kleinkinder. Im Falle der 3-jährigen Cody sogar so sehr, dass es sie zum Weinen bringt, wenn sie ihn nicht ständig hören kann. Ihre ältere Schwester hatte im Februar 2010 einen ihrer Heulanfälle auf Video festgehalten und ins Internet gestellt. Dadurch wurde der US-Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel auf die Misere aufmerksam und nahm sich der Sache an: Er überraschte das Mädchen mit einem Besuch ihres Idols. Knapp 19 Millionen Mal wurde die Aktion auf Youtube-Video angeklickt.

Zum Jahresrückblick 2011

Platz 9

Jeder, an dem die blassgesichtigen Vampire aus der "Twilight"-Saga bislang ungesehen vorbeigegangen sind, ist selbst schuld - oder hat, je nach Lage des Betrachters, unverschämtes Glück gehabt. Der Trailer zum dritten Film "Eclipse" liegt mit rund 17,8 Millionen Klicks jedenfalls an neunter Stelle der meistgesehenen Youtube-Videos 2010.

Zum Jahresrückblick 2011

Platz 10

Driften bis der Asphalt brennt: Auf Platz 10 der erfolgreichsten Youtube-Videos dieses Jahres liegt ein Clip des Rallyefahrers Ken Block. In und um das Autodrome nahe Paris führte er auf beeindruckende Weise seine Künste in der Motorsportart Gymkhana vor, bei der es vor allem auf viel fahrerisches Können ankommt.

Zum Jahresrückblick 2011


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker