Afghanistan US-Operation brüskiert Bundeswehr


Eine blutige US-Operation im Norden Afghanistans hat nach stern.de-Informationen die Führung der Bundeswehr brüskiert: Ohne jede Abstimmung drangen Amerikaner in das Haus eines Bezirksbürgermeisters ein und töteten fünf Menschen - darunter zwei Hausangestellte und den Koch.

US-Truppen haben nach stern.de-Informationen die Führung der Bundeswehr in Nordafghanistan schwer brüskiert. Ohne es anzukündigen oder abzustimmen, drang ein US-Kommando in das Haus des Bürgermeisters des Bezirks Emamsahib, Sufi Manan, ein. Dort töteten sie zwei Leibwächter, zwei Hausangestellte und den Koch. Zwei Angehörige Manans seien gefangen genommen worden, teilte die afghanische Polizei mit.

Unter den deutschen Truppen, die den Norden Afghanistans kontrollieren, hat der Vorfall für erhebliche Verstimmung gesorgt. Die Motive der Amerikaner seien unklar, da Manan nicht zu den Anhängern der Taliban gehöre. Die Tötungen würden außerdem die militärische Lage im Norden destabilisieren, da nun mit Racheakten zu rechnen sei, hieß es.

Nach US-Angaben hat es sich bei den getöteten Afghanen um "Aufständische" gehandelt. Weiter hieß es, es sei eine Anti-Terror-Operation gewesen, die mit der afghanischen Armee und der Polizei koordiniert gewesen sei. Soldaten hätten ein Grundstück gestürmt und seien aus Gebäuden auf dem Gelände beschossen worden. Mehrere Schnellfeuergewehre seien sichergestellt worden.

Provincial Advisory Team (PAT)

Die PAT sind dafür verantwortlich, die Bedingungen für den Wiederaufbau in den Provinzen zu verbessern. Ähnlich wie die Wiederaufbauteams setzen sie sich aus zivilen und militärischen Angehörigen zusammen, sind jedoch deutlich kleiner (Umfang: circa 50 Personen).

Um das gesetzte Ziel zu erreichen, arbeitet das PAT eng mit der afghanischen Regierung, internationalen Organisationen, deutschen Behörden und nichtstaatlichen Organisationen zusammen. Darüber hinaus sind die Provincial Advisory Teams auch zur selbstständigen Durchführung kleinerer Projekte befähigt.

cr mit Agenturen

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker