VG-Wort Pixel

Nach Brand in Hochhaus Größte Proteste seit Jahrzehnten: Chinas Bürger demonstrieren gegen die Corona-Maßnahmen

Sehen Sie im Video: Größte Proteste seit Jahrzehnten: Chinas Bürger demonstrieren gegen die Corona-Maßnahmen.




STORY: In China ist es am Sonntag in mehreren Städten erneut zu Protesten gegen die Corona-Politik der Regierung gekommen. In Schanghai hatten sich Hunderte Demonstranten versammelt. Die Polizei nahm zahlreiche Personen fest. Darunter auch ein Reporter der BBC. Er wurde erst nach Stunden wieder freigelassen. Auch in der Hauptstadt Peking gingen Menschen gegen die strengen Corona-Maßnahmen auf die Straße. Auslöser für die Proteste war ein Feuer in einem Hochhaus in Urumqi, der Hauptstadt der Provinz Xinjiang. Es war am Donnerstagabend ausgebrochen, zehn Menschen kamen dabei ums Leben. In sozialen Netzwerken verbreitete sich die Ansicht, dass das Gebäude wegen der Corona-Beschränkungen teilweise verschlossen war und es viele Bewohner deshalb nicht rechtzeitig heraus schafften. Vertreter der Stadt erklärten, dass die Maßnahmen Entkommen und Rettung nicht behindert hätten. China verzeichnet nach Angaben der Nationalen Gesundheitskommission mit mehr als 40.000 neuen Fällen pro Tag die höchste Zahl an Neuinfektionen seit dem Ausbruch der Pandemie. Die Zahl der Corona-Toten in China beträgt nach offiziellen Angaben 5233 Menschen.
Mehr
Die Corona-Zalen in China steigen wieder sprunghaft an. Die Regierung will mit Lockdowns gegensteuern – doch die Bevölkerung macht nicht mehr mit.
stern-online

Mehr zum Thema

Newsticker