HOME

US-Wahlkampf absurd: Trump fordert Drogentest vor nächster TV-Debatte

Es wird immer absurder: Donald Trump wirft seiner Kontrahentin Hillary Clinton indirekt vor, bei der vergangenen TV-Debatte unter Drogen gestanden zu haben.

Donald Trump Hillary Clinton

Bei der zweiten TV-Debatte zwischen Donald Trump und Hillary Clinton flogen die verbalen Fetzen

Der US-Republikaner Donald Trump hat vorgeschlagen, dass er und seine Rivalin Hillary Clinton sich vor der nächsten Fernsehdebatte einem Drogentest unterziehen. Bei einem Wahlkampfauftritt in Portsmouth (Bundesstaat New Hampshire) verwies Trump auf seiner Ansicht nach merkwürdiges Verhalten der Demokratin beim TV-Duell am 9. Oktober.

"Ich weiß nicht, was mit ihr vorgeht", sagte Trump. Am Anfang der Debatte sei Clinton total "aufgedreht" gewesen, dann sei ihr die Puste völlig ausgegangen. "Warum machen wir nicht einen Drogentest?" fragte der republikanische Präsidentschaftskandidat.

Er deutete damit an, dass seine Rivalin bei der vergangenen TV-Debatte unter Einfluss leistungssteigernder Drogen stand. "Wir sind schließlich wie Athleten", sagte Trump. Das Clinton-Team reagierte auf die Vorwürfe via Twitter. "Trumps Anschuldigungen sollten uns alle verstören", schrieb Wahlkampfmanagerin Christina Reynolds.

TV-Debatte mit Donald Trump und Hillary Clinton am Mittwoch

Die dritte und letzte Debatte dieses Wahlkampfes findet am kommenden Mittwochabend (Donnerstag 0300 Uhr MESZ) in Las Vegas statt. Gewählt wird am 8. November.


mai/DPA