HOME

Dschirga in Kabul: Taliban greifen Friedenskonferenz an

Sie soll dem Frieden dienen und beginnt mit Krieg: Taliban-Kämpfer haben die Versöhnungs-Dschirga in Kabul mit Raketen beschossen. Zugleich versuchten offenbar Selbstmordattentäter während einer Rede von Präsident Karsai, zum Tagungsort vorzudringen.

Der Auftakt der afghanischen Friedens-Dschirga in Kabul ist am Mittwoch von Raketeneinschlägen und Gefechten überschattet worden. Nur rund 150 Meter entfernt vom Zelt mit den 1600 Teilnehmern der Ratsversammlung schlug eine Rakete ein. Das Geschoss explodierte am äußeren Zaun des Veranstaltungsgeländes im Osten Kabuls. Eine zweite Rakete schlug etwas weiter entfernt ein. Präsident Hamid Karsai hatte die Versammlung nur kurz zuvor in einem gepanzerten Konvoi verlassen.

Während Karsais Eröffnungsrede war es zu einer ersten schweren Detonation östlich des Veranstaltunsortes gekommen. Der Präsident rief die Delegierten zur Ruhe auf und setzte seine Ansprache fort. Die Taliban teilten mit, es habe sich auch in diesem Fall um einen Raketenangriff gehandelt.

Mindestens zwei weitere Explosionen gab es kurz darauf mehrere Kilometer südwestlich des Zeltes. Dort war auch Maschinengewehrfeuer zu hören, das andauerte. Hubschrauber kreisten über dem Ort der Gefechte. Ein Taliban-Sprecher erklärte, vier Selbstmordattentäter hätten sich in der Nähe des Veranstaltungsortes verschanzt. Sie lieferten sich Gefechte mit den Sicherheitskräften.

Es wurde vermutet, dass ein oder mehrere Attentäter versuchten, zu dem Zelt vorzudringen, in dem sich die Vertreter von Politik und Gesellschaft versammelt haben. Nach Angaben der Polizei sprengte sich ein Selbstmordattentäter nur wenige hundert Meter von dem Konferenzort entfernt in die Luft. Dabei habe es außer dem Täter keine Toten oder Verletzten gegeben.

"Mein lieber Talib, kehre zurück"

Karsai appellierte in seiner Eröffnungsrede an die Taliban, die Waffen niederzulegen. "Ich rufe Dich wieder dazu auf, mein Bruder, mein lieber Talib, kehre zurück. Dies ist Dein Land." Er betonte, dem Terrornetz al Kaida könne nicht vergeben werden. An die Adresse der Delegierten sagte der Präsident, er hoffe, dass sie nach den drei Tagungstagen eine hoffnungsvolle Nachricht an das Volk hätten.

Die Taliban nehmen an der Konferenz nicht teil. Bei der dreitägigen Dschirga geht es um Möglichkeiten zur nationalen Aussöhnung mit den Extremisten. Im Mittelpunkt steht das von Geberländern mit rund 130 Millionen Euro finanzierte Friedens- und Versöhnungsprogramm. Es verheißt den Kämpfern der Aufständischen Arbeits- und Ausbildungsplätze sowie Entwicklungshilfe für ihr Heimatdorf, wenn sie die Waffen niederlegen.

Die Taliban kritisieren, das Treffen diene lediglich dazu, unrealistische Pläne abzusegnen. Die Teilnehmer der Konferenz stünden im Sold der Invasoren und dienten ihren eigenen Interessen, hieß es in einer am Dienstag verbreiteten Erklärung. In der vergangenen Woche hatten die Tailban in einer Botschaft allen Teilnehmern mit dem Tod gedroht.

DPA/AFP/APN / DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?