HOME

Frankreich: Verteidigungsministerin: Irak-Krise hat Europa nach vorn gebracht

Frankreichs Verteidigungsministerin: Irak-Krise hat Europa nach vorn gebracht

Hamburg – Der Dissens über den Irak-Krieg hat nach Meinung der französischen Verteidigungsministerin Michèle Alliot-Marie der Zusammenarbeit in Europa nicht geschadet. "Paradoxerweise hat die Krise Europa eher nach vorn gebracht. Noch nie sind so viele verteidigungspolitische Fortschritte in Europa gemacht worden wie während dieser Krise", sagte Alliot-Marie in einem Interview mit dem stern, das in der neuen Ausgabe erscheint. So sei das deutsch-französische Bündnis gestärkt worden und die Schnelle Eingreiftruppe habe Gestalt angenommen. Auch das vor dem Irakkrieg angedachte Gemeinschaftsprojekt mit Großbritannien, einen Flugzeugträger zu bauen, werde weiter betrieben. "Wir haben die Mittel dafür bereits in unserem Verteidigungsbudget verankert." Über die unterschiedlichen Konzeptionen – Frankreich bevorzugt einen nuklear betriebenen Träger, was von Großbritannien abgelehnt wird - "wird im Herbst entschieden", sagte Alliot-Marie im stern-Interview.

Nachrichtenredaktion