HOME

Kriegs-Allianz: Die "Koalition der Willigen"

Mit einer "Koalition der Willigen" will US-Präsident George W. Bush notfalls auch ohne UN-Mandat in einen Irak-Krieg ziehen. Über konkrete Zusagen weiterer Kriegsbefürworter und ihres möglichen Militärbeitrags.

Mit einer «Koalition der Willigen» will US-Präsident George W. Bush notfalls auch ohne UN-Mandat in einen Irak-Krieg ziehen. Zur Zeit haben die USA und ihr engster Verbündeter Großbritannien nach Schätzungen von Beobachtern rund 200 000 Soldaten am Golf in Stellung gebracht oder dahin in Marsch gesetzt. Folgend eine Liste konkreter Zusagen weiterer Kriegsbefürworter und ihres möglichen Militärbeitrags.

AUSTRALIEN

Australien will sich mit 2000 Soldaten beteiligen, darunter Spezialeinheiten und Experten für ABC-Waffen. Auch Kampfflugzeuge der Typen F-14 und F-18 gehören zu dem Kontingent.

SPANIEN

Spanien will sich beteiligen, machte aber offiziell noch keine konkreten Zusagen. Das Land könnte nach Medienberichten für Patrouillen einen Flottenverband mit dem Flugzeugträger «Principe de Asturias» mit 1140 Besatzungsmitgliedern, 6 Senkrechtstartern und rund 20 Hubschraubern an den Golf schicken. Außerdem soll Madrid eine Entsendung mehrerer Geschwader von F-18-Kampfflugzeugen erwägen.

POLEN

Polen hat bereits Soldaten seiner Elitetruppe GROM sowie Chemiewaffenexperten am Golf stationiert - insgesamt 350 Mann. Ein polnisches Kriegsschiff traf zum Jahresende 2002 in der Region ein.

TSCHECHIEN

Prag lehnt eine Teilnahme an einem Irak-Krieg ohne UN- Mandat ab. Jedoch könne eine etwa 300 Mann starke ABC-Waffen- Abwehreinheit, die in Kuwait stationiert ist, in «Notfällen» helfen.

RUMÄNIEN

Vier Sondereinheiten (ABC-Experten, Militärpolizei, Pionier- und Feldlazaretteinheiten) werden gestellt - 278 Mann.

BULGARIEN

Zwei bulgarische Spezialeinheiten für ABC-Waffen mit insgesamt bis zu 150 Mann sind abmarschbereit.

SLOWAKEI

Die Slowakei will einen Irak-Krieg mit einer Spezialeinheit mit 69 Soldaten zur Chemiewaffenabwehr unterstützen.

TÜRKEI

Die Regierung in Ankara, die für eine Nordoffensive gegen den Irak 62 000 US-Soldaten, 255 Militärflugzeuge und 65 Hubschrauber ins Land lassen will, plant bei einem Krieg mit eigenen Truppen zu «humanitären Zwecken» in den Kurdengebieten im Nordirak aktiv zu werden.

DPA
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(