HOME

Mackinac-Insel, Michigan: US-Vizepräsident Mike Pence mit Acht-Wagen-Konvoi auf autofreier Insel unterwegs

Seit 1898 sind keine Autos mehr auf der Mackinac-Insel im US-Bundesstaat Michigan erlaubt. Doch US-Vizepräsident Mike Pence benutzt für eine kurze Fahrt vom Hotel einen Konvoi aus gleich acht Wagen - zum Entsetzen der Bewohner.

Mike Pence Auto

Der Dienstwagen von Mike Pence - hier beim Besuch des US-Vizepräsidenten in London

AFP

Auf der Mackinac-Insel im US-Bundesstaat Michigan waren die allerersten Autos auch gleich schon wieder die letzten. Weil die motorisierten Kutschen die Luft verpesteten, die Pferde aufscheuchten und ganz generell nervten, wurden sie auf dem kleinen Fleckchen Land schnell wieder verboten. Seit 1898 ist die Mackinac-Insel autofrei. Bis jetzt. Bis der Vizepräsident kam.

"Echte Grenzüberschreitrung"

Am Samstag hatte Donald Trumps Stellvertreter die zehn Quadratkilometer große Insel besucht und dabei einen Konvoi aus acht üppig gebauten Karossen mitgebracht – sehr zum Entsetzen der Bewohner. "Für diejenigen, die nicht aus Michigan kommen, ihr solltet wissen, dass dies eine echte Grenzüberschreitung ist", schreibt die Einwohnerin Julia Pulver. Die demokratische Abgeordnete und Trump-Kritikerin Rashida Tlaib notierte: "Seit einem Jahrhundert verbannt und dann kommt die Trump-Regierung und trampelt alles nieder so wie sie es mit der US-Verfassung tut."

Spott für US-Vizepräsidenten: Donald Trump nimmt sein Wasser vom Tisch - raten Sie mal, wie Mike Pence reagiert

Eigentlich hätte Mike Pence dieses Missgeschick vermeiden können. Denn nach eigener Aussage habe er als Jugendlicher die bei Touristen sehr beliebte Insel oft besucht, er hätte also ahnen können, dass ein Autokorso dort nicht besonders gut ankommt. Grund für den Besuch war eine Rede, die er vor der regionalen Parteiführung halten wollte. Die Autos waren am Tag zuvor per Boot auf die Insel gebracht worden, der Vizepräsident selbst war mit dem Hubschrauber nachgekommen.

Präsident Ford nahm die Pferdekutsche

Laut der Lokalzeitung "Detroit Free Press" war es der erste Autokonvoi auf der Insel überhaupt. Zugelassen sind dort nur Krankenwagen, Schneeräumgefährte und Baufahrzeuge. Als letzter Staatschef hatte 1975 der damalige Präsident Gerald Ford die Mackinac-Insel besucht – und dabei eine Pferdekutsche benutzt. Offiziell hat sich Pence' Büro nicht zu dem Ausflug geäußert. Vor dem Besuch hieß es von dort nur, man werde nicht über seine Sicherheit sprechen.

Quellen: "Detroit Free Press", CBS News, "Business Insider", "The Hill"

nik