HOME

Abstimmung über Staatssymbol: Neuseeland streicht die Union-Jack-Fahne

Sie ist blau und ist mit Union Jack mit dem Kreuz des Südens in rot verziert - doch damit wird es wohl bald vorbei sein, denn Neuseeland gönnt sich eine neue Flagge - und schüttelt damit das Erbe der alten Kolonialmacht ab.

Vorschläge für neue Neuseelandflagge

Eine von diesen Exemplaren wird wohl die alte Flagge Neuseelands ablösen

Neuseeland nabelt sich ein bisschen von der einstigen Kolonialmacht Großbritannien ab. Der Inselstaat im Pazifik wird die britische Flagge, den Union Jack, künftig wahrscheinlich nicht mehr auf seiner eigenen Fahne darstellen. Ein Auswahlkomitee hat vier Vorschläge für die Endauswahl des Staatssymbols präsentiert - und dabei alle Entwürfe aussortiert, die den Union Jack abbildeten. Drei Flaggen zeigen dabei ein Farnblatt, eines einen Farnwedel, zwei das Sternbild des Kreuz des Südens in rot, das in weiß auch auf der australischen Fahne zu sehen ist.

Flagge Neuseelands

So sieht sie aus, die alte Flagge Neuseelands: mit dem Union Jack links oben und dem roten Kreuz des Südens


Im Dezember stimmt das Volk über die neue Flagge ab. Das dabei gewählte Exemplar muss im

März dann gegen noch die bisherige Flagge mit dem Union Jack antreten. In Umfragen ist das Lager der Menschen, die eine Änderung wollen oder denen das Thema zumindest egal ist, größer als das derjenigen, die gegen die Neubeflaggung sind. Trotz neuer Flagge bleiben die Bande zu Großbritannien erhalten: Königin Elizabeth II. bleibt Staatsoberhaupt auch die Mitgliedschaft in Commonwealth davon unberührt.

Der Farn ist das Symbol, nicht die Kiwi

Der Farn gilt als Symbol Neuseelands. Nach der Legende der Ureinwohner, der Maori, lebte der Farn einst im Meer. Er wurde an Land gebeten, um die Maoris durch den Dschungel zu geleiten. Die Vorfahren nutzten das Mondlicht, das sich auf der silbrigen Unterseite der Blätter spiegelte, um ihren Pfad im Wald zu finden.

nik/DPA