VG-Wort Pixel

Sommer-Pressekonferenz im Protokoll Angela Merkel: "Wir arbeiten nicht mit der AfD"

Angela Merkel Pressekonferenz Liveblog
© Michael Kappeler/DPA
Vier Wochen vor der Wahl stellte sich Angela Merkel den Fragen der Journalisten: Diesel, Schulz und vor allem die Flüchtlingskrise kamen auf die Tagesordnung. Die Sommer-Pressekonferenz der Kanzlerin zum Nachlesen.

Komfortable Umfragewerte und ein eher glückloser SPD-Herausforderer Martin Schulz: Für Kanzlerin Angela Merkel läuft es derzeit gut im Wahlkampf. An diesem Dienstag lässt sich die CDU-Chefin im Berliner Haus der Bundespressekonferenz in ihrer traditionellen Sommer-Pressekonferenz von den Hauptstadtjournalisten befragen. Der stern berichtete live.

Live Blog

Die Sommer-Pressekonferenz von Angela Merkel

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Die Konferenz geht mit einer humoresken Note zu Ende. Ein Journalist will wissen, warum Merkel nicht öfters so eine große Pressekonferenz veranstaltet und sich dem Kreuzverhör stellt. "Es hat sich nicht ergeben", lautet die lakonische Antwort Merkels.

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Sie verspricht mindestens genauso viel in Bildung zu investieren, wie ihr Gegner es angekündigt hat.

    Schulz will mit einer "nationalen Allianz die Bildung" Deutschland voranbringen. "Das ist eine der entscheidenden Weichenstellungen in der zukünftigen Politik in diesem Land", sagte Schulz am Montag in Berlin. Er bekräftigte auch das Ziel der Gebührenfreiheit von der Kita bis zu Hochschul- oder Meisterabschluss.

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Endlich kommt die Bildungs-Kampagne von Martin Schulz zur Sprache.

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Merkel betont: "Wir arbeiten nicht mit der AfD zusammen und wir arbeiten nicht mit der Linkspartei zusammen". Die SPD habe sich so deutlich noch nicht positioniert, so die Kanzlerin.

    CDU-Abgeordneten ihrer Partei haben im Landtag von Sachsen-Anhalt für einen Antrag der AfD gestimmt. "Politisch halte ich das für nicht richtig", sagte Merkel.

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Die Frage umgeht Merkel wieder. Man müsse natürlich alle Wähler im Blick behalten - auch in den neuen Bundesländern.

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    "Muss sich die Bundesregierung vorwerfen lassen, Wähler rechts der Mitte nicht mehr abzuholen", fragt eine Journalistin im Hinblick auf den Aufstieg der AfD.

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Muss das individuelle Asylrecht überdacht werden?", will ein Journalist wissen. "Das habe ich nicht vor", antwortet Merkel.

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Megrfach erklingen Fragen zum Dieselskandal: Er herrscht die Befürchtung, der Autoindustrie könnte eine Amnestie gewährt werden.

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Der Nachzug von Familienanghörigen von Flüchtlingen wird nun thematisiert. Diese Problematik will sich Merkel Angang des nächsten Jahres anschauen - sollte sie gewählt werden.

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Merkel während der Pressekonferenz:

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Das Themen-Ping-Pong geht weiter: Vom Wahlkampf springt ein Journalist zum Thema Digitalisierung. Warum komme Deutschland in Sachen Breitbandausbau nicht voran?

    Merkel gibt zu: "Wir haben noch viel zu tun." Man habe nicht nur auf Glasfaser gesetzt. Jetzt müsse man sehr schnell zu dem Gigabit-Ausbau kommen.

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Merkel widerspricht kühl. Fü sie sei der Wahlkampf sehr interessant. "Ich weiß nicht wie ihre Definition von Wahlkampf ist. Schön ist nur, wenn man sich gegenseitig beschimpft?, erwidert sie spitz. "Das ist nicht meine Auffassung von Wahlkampf."

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Und wieder zurück zum Wahlkampf: "Finden Sie sich etwas zu langweilig? Ist Deutschland ein langweiliges Land?, fragt ein Journalist süffisant. Im Saal erklingt Gelächter.

  • Ellen Ivits
    • Ellen Ivits

    Merkel wird an einen ihrer eigenen Aussprüche erinnert, der Euro sei zu schwach. "Ich bin nicht diejenige, die über den Eurokurs entscheidet", gibt sie zurück.


Wissenscommunity


Newsticker