Bayerische Gastronomie Bundesweit strengstes Rauchverbot


In der bayerischen Gastronomie gilt seit Mitternacht das bundesweit strengste Rauchverbot. Ab sofort darf auch in Nebenräumen von Gaststätten und Diskotheken, in kleinen Kneipen und Bars sowie in Bier- und Festzelten nicht mehr gequalmt werden.

In der bayerischen Gastronomie gilt seit Mitternacht das bundesweit strengste Rauchverbot. Ab sofort darf auch in Nebenräumen von Gaststätten und Diskotheken, in kleinen Kneipen und Bars sowie in Bier- und Festzelten nicht mehr gequalmt werden.

Nach jahrelangem Hin und Her der CSU-geführten Staatsregierung hatte sich die bayerische Bevölkerung in einem Volksentscheid am 4. Juli für ein solch striktes Verbot entschieden - 61 Prozent der Wähler stimmten dafür. Ausnahmen gibt es nur für private Feiern in Gaststätten. Zum Inkrafttreten des neuen Gesetzes riefen Gesundheitsminister Markus Söder (CSU) und der Hauptinitiator des Volksbegehrens, Sebastian Frankenberger, Wirte und Raucher auf, das Rauchverbot strikt zu befolgen.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker