VG-Wort Pixel

Nach Sex-Fragen an Teenagerin CDU-Abgeordneter gibt alle politischen Ämter auf


Die Affäre weckt Erinnerungen an Christian von Boetticher: Weil ein Landtagsabgeordneter der CDU unangemessenen Chatkontakt zu einer 15-Jährigen hatte, zieht er sich nun aus der Politik zurück. Der 43-Jährige hatte das Mädchen per Facebook zu ihren sexuellen Erfahrungen befragt.

Der niedersächsische CDU-Landtagsabgeordnete Frank Mindermann ist zurückgetreten, nachdem bekannt wurde, dass er eine 15-Jährige per Facebook-Chat zu ihren sexuellen Erfahrungen befragt hat. Der 43-Jährige gab am Freitag alle politischen Ämter auf.

Eigentlich sollte es bei dem Chat um die Möglichkeit eines Praktikums gehen. Der unverheiratete Politiker fragte die Schülerin jedoch auch, ob sie gerne Miniröcke und enge Jeans trage und wie ihr erstes Mal gewesen sei. In einer Erklärung zu seinem Rücktritt bestritt Mindermann "jeglichen Hintergedanken".

Jens Nacke, der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion, hatte nach Bekanntwerden des Kontakts zunächst nur von "unangemessenen persönlichen Fragen" gesprochen. Die Mutter brachte dann aber auch die sexuell orientierten Fragen des Politikers in die Öffentlichkeit. Am Donnerstag hatte Nacke noch davon gesprochen, gemeinsam mit der Familie abgesprochen zu haben, "den Inhalt des Schriftwechsels mit Rücksicht auf die Tochter vertraulich zu behandeln".

Mindermann kannte das Alter seiner Chatpartnerin

Die Affäre war bekannt geworden, nachdem die Eltern des Mädchens der CDU-Fraktion eine mehrseitige Dokumentation der Kommunikation zwischen der 15-Jährigen und dem Abgeordneten aus Stuhr bei Bremen zugeschickt hatten.

CDU-Fraktionschef Björn Thümler begrüßte am Freitag die Entscheidung. "Frank Mindermann folgt damit auch einem Wunsch der Fraktionsführung", so Thümler. Der 43-jährige hatte am Donnerstag noch angekündigt, er wolle sein Mandat behalten aber im Jahr 2013 nicht erneut für den Landtag kandidieren.

Gegenüber dem "Weser Kurier" hatte Mindermann zuvor eingestanden, das Alter des Mädchens gekannt zu haben. Zum Zeitpunkt des Interviews mit dem Blatt habe er die ganze Sache aber als nicht so relevant angesehen, als dass er zurücktreten müsste. Innerhalb weniger Tage hat Mindermann diese Entscheidung nun revidiert.

Erinnerungen an den Fall von Boetticher

Im vergangenen August musste bereits der damalige schleswig-holsteinische CDU-Landeschef Christian von Boetticher wegen der Beziehung zu einer 16-Jährigen zurücktreten, die er auf Facebook kennengelernt hatte.

jwi/DPA/AFP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker