HOME

Parteiinterne Umfrage: Basis straft Pirat Ponader ab

Herbe Schlappe für den Geschäftsführer: In einer Umfrage hat der Pirat Johannes Ponader von 1200 Parteifreunden die Note 6 bekommen. Andere Teilnehmer wollten sich erst gar nicht zu ihm äußern.

Der umstrittene Geschäftsführer der Piraten, Johannes Ponader, ist in einer parteiinternen Umfrage abgestraft worden. Wie Ponader am Samstag selbst über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, haben ihm fast 1200 Parteimitglieder die Schulnote 6 gegeben, zusammen nur gut 600 die Noten 1 bis 4. Offiziell werden die Ergebnisse der Umfrage am Montag bekanntgegeben. Über die Hälfte der gut 5000 Teilnehmer wollte sich zu Ponader allerdings überhaupt nicht äußern. Ponader war in den letzten Monaten immer wieder zum Rücktritt aufgefordert worden. Ihm wird erhebliche Mitschuld am Niedergang der Partei in den Meinungsumfragen gegeben.

Bereits vor gut zwei Wochen stellte Ponader den Rückzug von seinem Vorstandsamt in Aussicht, sollte es auf dem anstehenden Parteitag zu einer Neuwahl der Parteiführung kommen. Zwischen ihm und dem Vorstand um Parteichef Bernd Schlömer hatte es in der Vergangenheit immer wieder Spannungen gegeben.

mlr/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel