Preußens Gloria Literaturtipps zur Serie


Friedrich der Große, Maria Theresia, Absolutismus - welche Bücher informieren am besten über Deutschland und die Welt in den Jahren 1648 bis 1806? stern-Autor Teja Fiedler stellt seine Tipps vor.

Theodor Schieder: Friedrich der Große, Propyläen-Verlag, Berlin 2002, 538 Seiten
Umfassende Biografie, gut lesbar geschrieben von einem der besten Kenner der jüngeren deutschen Geschichte

Peter Berglar: Maria Theresia, rororo Monografie Hamburg 2004, 156 Seiten


Kurze, aber lebendige Darstellung der österreichischen Herrscherin mit Betonung ihrer menschlich-mütterlichen Züge

Rudolf Vierhaus: Deutschland im Zeitalter des Absolutismus 1648-1763, Kleine Reihe Vandenhoeck, 190 Seiten


Eine Epoche von Glanz und Glorie, Willkür und Verschwendung werden knapp, doch anschaulich umrissen

Barbara Stollberg-Rilinger: Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation, C.H.Beck München, 2006, 180 Seiten


Eine verständliche Zusammenfassung des schwierigen Auf- und Ab des Deutschen Reichs und seiner Kaisergewalt bis zum Ende 1806 durch Napoleon, die den deutschen Partikularismus und die daraus entstehende Schwäche der Kaiser nicht nur als Niedergang der Reichsidee darstellt


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker