HOME

Verlockendes Angebot: Wer in diese malerische Stadt zieht, bekommt dafür bis zu 2000 Euro

Ein italienischer Bürgermeister kämpft gegen den Einwohnerschwund in seiner Stadt. Er bietet Neuankömmlingen Geld dafür an, wenn sie nach Candela in Apulien ziehen. Das Angebot gilt auch für Ausländer.

candela apulien

Candela in Apulien: Der Bürgermeister will mit einem besonderen Angebot neue Einwohner anlocken.

Candela ist eine dieser italienischen Städte, bei deren Anblick Besucher leicht ins Schwärmen geraten: Farbenfrohe alte Häuser, die sich auf einem Hügel aufreihen, dazwischen schmale Gässchen, in denen man sich beim Schlendern leicht verlieren kann. Und alles eingebettet in eine grüne Landschaft, umgeben von unberührten Wäldern, in der Provinz Foggia in Apulien. Zur Adriaküste sind es Luftlinie etwa 65 Kilometer, weniger als eine Stunde Autofahrt. Im Westen liegt Neapel, etwa 80 Kilometer entfernt. Zu den Attraktionen gehört die "Trasonna", die angeblich engste Gasse Italiens. In den letzten 20 Jahren wurde kein einziges Verbrechen erfasst.

Ein malerisches und friedliches Fleckchen Erde. Aber Candela hat ein Problem: Es wird langsam zu einer Geisterstadt. Lebten in dem wegen seines früher einmal wegen seines wuseligen lebhaften Treibens auch als "Klein-Neapel" bekannten Ort zu Hochzeiten mehr als 8000 Menschen, waren es zuletzt nur noch rund 2700. Vor allem junge Leute gehen weg, um ihr Glück woanders zu suchen. Die Alten bleiben zurück.

Romantik kann auch anstrengend sein - die Häuser in Gangi auf Sizilien sehen verträumt aus. Doch sie müssen aufwändig renoviert werden.


Neueinwohner können bis zu 2000 Euro bekommen 

Nicola Gatta, Bürgermeister von Candela, kam deswegen auf eine ungewöhnliche Idee, um den Schwund zu stoppen: Er bezahlt Neueinwohnern Geld dafür, dass sie in seine Stadt ziehen. "Ich arbeite jeden Tag mit Leidenschaft und Hingabe, um Candela wieder zu alter Pracht zu verhelfen", sagte Gatta zu "CNN Travel". Es gebe Dutzende Häuser mit Panromaterassen und reich verzierten Balkonen, die leer stehen, heißt es in dem Bericht. Diese Schmuckstücke würden nur darauf warten, dass neue Menschen einziehen. 

candela

Die Lage von Candela in Italien

Konkret funktioniert Gattas Modell demnach so: Singles bekommen 800 Euro, Paare 1200 Euro. Familien mit mehreren Kindern können bis zu 2000 Euro bekommen. Außerdem sind Steuervergünstigungen möglich. Die Bedingungen: Die Neuankömmlinge müssen Einwohner von Candela werden, ein Haus mieten oder kaufen und einen Job haben, in dem sie mindestens 7500 Euro im Jahr verdienen. Die ersten Familien kamen bereits, außerdem gebe es mehrere offene Bewerbungen. 

Das Angebot gilt übrigens ausdrücklich auch für Ausländer.


rös
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity