HOME

Mit Fähre und Flugzeug: So kommen Sie nach Korsika

Die Zeiten sind vorbei, wo die Anreise zur französischen Mittelmeerinsel beschwerlich war. Reedereien haben neue Schiffe in Dienst gestellt und Billigflieger steuern im Sommer gleich mehrere korsische Flughäfen nonstop an.

Nur zwei Flugstunden trennen Köln und Calvi. Dank der neuen Routen durch Billigflieger gehört das französische Archipel nicht mehr zu den Ferienzielen, die nur auf teuren Umwegen zu erreichen sind. Zwar bietet Air France zusammen mit Aircorsica die meisten Flugverbindungen an, doch die Reise via Paris hat einen großen Nachteil: In der französischen Hauptstadt muss der Flughafen gewechselt werden. Per Bus geht es vom Flughafen Charles de Gaule nach Orly, wo mehrmals täglich die Inlandsflüge nach Ajaccio, Bastia, Figari und Calvi starten.

Die schnellsten Verbindungen bieten Billigflieger in den Süden, die nach Sardinien endlich auch Korsika in ihre Flugpläne aufgenommen haben. In der Sommersaison fliegt Germanwings Montag, Mittwoch und Samstag von Köln nach Bastia, Mittwoch und Sonntag auch ab Stuttgart. Berlin und Hannover sind immer samstags mit einem Flugpaar nach Bastia, dem größten Flughafen Korsikas, verbunden.

Auch Air Berlin hat Korsika entdeckt. Zu dem Samstagflug von Köln nach Calvi kommt in diesem Sommer erstmals eine Nonstop-Verbindung ab Berlin-Tegel nach Calvi hinzu, ebenfalls am Samstag. Für Norddeutsche hat Lufthansa weiterhin Samstag einen Flug von Hamburg nach Bastia im Flugplan. Im Südwesten Deutschlands wohnende Korsika-Reisende dürften sich über die Route der Fluggesellschaft Intersky freuen, die einmal pro Woche zwischen Friedrichshafen und Bastia fliegt.

Mit Fähre und Auto

Wer mit dem eigenen Auto über die Alpen anreist, setzt mit dem Schiff über Südfrankreich (Nizza, Toulon) oder von einem Fährhafen in Italien nach Korsika über. Drei Fährgesellschaften stehen zur Wahl, deren genauen Routen und Abfahrtzeiten sich online abfragen und buchen lassen. Viele Verbindungen sind in den Sommerferien Monate im voraus ausgebucht.

Die gelben Corsica Ferries bedienen die Rennstrecke Livorno-Bastia mehrmals täglich zu Preisen ab 21 Euro in der Nebensaison. Mit dem neuen Schiff "Moby Corse" erhöht die Reederei Moby Lines ihre Abfahrten von Livorno nach Bastia in den Monaten April bis September auf 20 Verbindungen pro Woche. Die Überfahrt der mit überdimensionalen Comicfiguren geschmückten Schiffe dauert vier Stunden. Die Schnellfähren derselben Gesellschaft benötigen auf der Strecke Genua-Bastia knapp fünf Stunden. Die französisch-korsische Fährgesellschaft SNCM hat hauptsächlich Routen zwischen die Städte Marseille, Toulon und Nizza im Programm und steuert auch Häfen an der Westküste Korsikas an.

Für alle Fähr- und Fluggesellschaften gilt die Faustregel: Je früher Sie buchen, desto günstiger werden die Anreisekosten für einen Korsikaurlaub.

Wissenscommunity