HOME
Zahlreiche Flugausfälle und -verspätungen, wie hier in München, sorgen derzeit bei Reisenden für Verunsicherung.

Unsichere Zeiten für Urlauber

Welche Rechte haben Fluggäste bei Ausfällen und Verspätungen?

Wer derzeit einen Flug gebucht hat, muss bis zur letzten Minute bangen, ob die Maschine wirklich wie geplant abhebt. Die massenhaften Flugausfälle und -verspätungen sorgen bei Fluggästen für Verunsicherung und Ärger. Diese Rechte haben Betroffene.

stern TV Logo

Checkliste gegen Flugangst

So fliegen Sie sicher

Die Hinterbliebenen der Opfer des Germanwings Fluges haben Lufthansa-Boss Carsten Spohr einen mahnenden Brief geschrieben.

Brief an Flugkonzern

Hinterbliebene der Germanwings-Opfer erheben schwere Vorwürfe - Lufthansa schweigt

Von Florian Schillat
Aufgetischt: Nur noch bei Langstreckenflügen sind Essen und Getränke im Flugpreis inbegriffen.

Von gratis bis gar nix

Wie Fluggesellschaften mit dem Essen Konkurrenzkampf machen

Von Till Bartels
Jahresrückblick

Sturzgeburten und explodierende Triebwerke

Die bizarrsten Flugzeug-Zwischenfälle aus 2017

Eine Gedenktafel am Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See erinnert an die Opfer des Germanwings-Absturzes

Ermittlungen eingestellt

Angehörige der Germanwings-Opfer sammeln 20.000 Unterschriften für mehr Gewissheit

Air-Berlin-Flugzeuge zum Aufblasen liegen in einer Verkaufsvitrine am Hamburger Flughafen
Analyse

Plötzliche Insolvenz? Von wegen!

Die von langer Hand geplante Pleite von Air Berlin

Von Till Bartels
Günther Lubitz bei einer Pressekonferenz: Er gab ein eigenes Gutachten zum Germanwings-Absturz in Auftrag

Familie des Copiloten

Lubitz veröffentlicht umstrittenes Germanwings-Gutachten

Airlines: Piloten sollen wieder allein im Cockpit sein dürfen

Bundesverband der Lufverkehrswirtschaft

Zwei Jahre nach Germanwings: Piloten dürfen doch wieder allein im Cockpit sein

Der Vater von Germanwings-Co-Pilot Andreas Lubitz

Günter Lubitz

Die Strategie des Vaters, der es nicht wahrhaben will

Von Kerstin Herrnkind

Reaktionen auf Lubitz-PK

"Wie peinlich darf's denn noch werden?"

Auf einer Pressekonferenz stellt Andreas Lubitz' Vater seine Version zu den Hintergründen des Germanwings-Absturzes vor

Vater von Andreas Lubitz

"Unser Sohn war zum Zeitpunkt des Absturzes nicht depressiv"

Eine schwarze Schleife mit der Flugnummer 4U9525 ist in Haltern am See an der Gedenkstätte für die Opfer der Flugkatastrophe vom 24. März 2015 auf dem Kommunalfriedhof zu sehen

Germanwings-Absturz

Die Folgen von Todesflug 4U9525

Andreas Lubitz steuerte die Germanwings-Maschine mit Absicht in den Abgrund

Germanwings-Absturz

Wie Vater Lubitz seinen Sohn verteidigt - und was die Staatsanwaltschaft dazu sagt

Von Daniel Wüstenberg
Gedenkstätte für die Opfer der Germanwings-Katastrophe nahe der Absturzstelle in den französischen Alpen

Germanwings-Absturz

Vater von Andreas Lubitz bestreitet Suizidabsicht seines Sohnes

Ein Gedenkstein nahe Le Vernet erinnert an die Opfer des Germanwings-Absturzes
Interview

Flugzeugabsturz

Vater von Germanwings-Opfer: "Ich wache mit dem Gedanken an die Katastrophe auf"

Von Kerstin Herrnkind
Airbus A319 von Germanwings

Giftige Dämpfe an Bord

Schon wieder: Airbus kehrt wegen verseuchter Kabinenluft um

Von Till Bartels
Eine Tafel weist am Flughafen Frankfurt auf den Streik bei Lufthansa hin

Lufthansa und Eurowings

Was betroffene Passagiere zum Streik wissen müssen

Die Pfeiler einer neu errichteten Bahnbrücke über die Bundesstraße 255 zwischen Hahner Stock und Niederahr in Rheinland-Phalz
Ticker

+++ News des Tages +++

Peinliche Panne: Neue Brücke quetscht neue Straße ab

Über 30 Kühe starben, weil ein Junge auf Siloballen eingestochen hatte.
Ticker

News des Tages

Junge bekämpft "Klingonen": Kühe sterben, Bauer kriegt Entschädigung

Ein depressiver Mann sitzt an einem Tisch
Kommentar

Nach München

Wir sollten über Depressionen reden. Jetzt!

Von Ilona Kriesl
Ermittler gehen davon aus dass Andreas Lubitz im Märt 2015 absichtlich eine Germanwings-Maschine zum Absturz brachte

Germanwings-Katastrophe

Vater eines Opfers zeigt Eltern und Freundin von Andreas Lubitz an

Weiße Rosen an der Absturzstelle in den französischen Alpen

Germanwings-Katastrophe

Andreas Lubitz' Familie bedankt sich mit Zeitungsanzeige bei Unterstützern

Ein Mann und ein Frau zünden in Haltern vor der Gedenktafel den Absturzofpern des Germanwings-Fluges.

Berichterstattung über Opfer

Bekenntnisse einer "Witwenschüttlerin"

Von Kerstin Herrnkind
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.