HOME

Unglücksflug? Von wegen!: So lustig twittert Finnair über Flug 666 nach "Hel" am Freitag, dem 13.

Wer Freitag, den 13., für einen Unglückstag hält, hätte sicher Probleme mit dem Besteigen dieses Flugzeuges: Die finnische Airline Finnair ließ am vergangenen Freitag einen Airbus mit der Flugnummer 666 von Kopenhagen nach "Hel" starten - sehr zur Freude des Netzes.

Ein Airbus A350 der Fluggesellschaft Finnair (Symbolbild)

Ein Airbus A350 der Fluggesellschaft Finnair (Symbolbild)

Picture Alliance

Eine witzige Flugnummer, eine ungewöhnliche Destination - und ein Flug, der ausgerechnet am Freitag, den 13., startet und landet: Mehr braucht es offenbar nicht, um einen kleinen Viral-Hit im Internet zu landen. Gelungen ist das "Finnair", der nationalen Fluggesellschaft Finnlands mit Sitz in Vantaa.

Die Website "Flightradar24" wurde auf die ungewöhnliche Konstellation aufmerksam - und setzte gestern gegen 13 Uhr einen Tweet ab: "Es ist 13 Uhr am Freitag, dem 13., und der Finnair-Flug 666 macht sich gerade auf den Weg nach HEL". Das Kürzel HEL steht für die finnische Hauptstadt Helsinki. Mit etwas Fantasie - und einem zusätzlichen "L" - wird aus der finnischen Hauptstadt jedoch schnell eine unangenehme Destination: "Hell", das englische Wort für Hölle.

Flug Nummer 666 nach HEL soll künftig nicht mehr abheben

Gute 80 Minuten später war der Spuk auch schon wieder vorbei und der Airbus in Helsinki gelandet. Finnair nutzte die Steilvorlage und setzte selbst einen Tweet ab: Statt eines Teufels mit Dreizack habe "teilweise sonniges Wetter" Crew und Passagiere begrüßt. Nach Angabe von Finnair sei Flug Nummer 666 nicht zum ersten Mal an einem Freitag, dem 13. geflogen: In elf Jahren habe der Flug insgesamt 21 Mal an dem vermeintlichen Unglückstag stattgefunden. Nennenswerte Zwischenfälle? Fehlanzeige.

Weiterhin Flüge von "SIN" nach "HEL"

Flug Nummer AY666 soll künftig unbenannt werden und fortan die weniger spektakuläre Nummer AY954 tragen. Auch das teilt die Airline in dem Tweet mit, der zwischenzeitlich rund 1000 Mal geliked wurde. Über die Gründe dieser Entscheidung schweigt Finnair. Für enttäuschte Fans gebe es dennoch eine kleine Entschädigung: "Wir möchten noch einmal in Erinnerung rufen, dass wir nach wie vor von SIN (Singapur) nach HEL (Helsinki) fliegen" - frei übersetzt: von der Sünde in die Hölle.

ikr

Wissenscommunity