HOME

Arbeitskampf am Frankfurter Flughafen: Gericht verbietet Streik der Vorfeldmitarbeiter

Die Vorfeldmitarbeiter am Frankfurter Airport müssen ihren Streik beenden. Das entschied das Frankfurter Arbeitsgericht fast zwei Wochen nach Beginn des Ausstandes.

Das Arbeitsgericht Frankfurt am Main hat die bis Donnerstagmorgen um 5 Uhr geplanten Streiks am Frankfurter Flughafen untersagt. Das Gericht habe einem entsprechenden Eilantrag des Flughafenbetreibers Fraport und der Lufthansa stattgegeben, sagte Arbeitsrichter Matthias Kreutzberg-Kowalczyk am Mittwoch. Damit muss die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) den Ausstand am größten deutschen Flughafen kurzfristig abbrechen.

Zuvor hatte das Gericht bereits durchblicken lassen, dass der Streik der 200 Beschäftigten am Vorfeld des Frankfurter Flughafen womöglich problematisch sei, da er die Friedenspflicht verletzen könnte. Eher weniger Bedenken gab es demnach hingegen, was die Verhältnismäßigkeit des Streiks anging.

GdF verzichtet auf Berufung

Die GdF akzeptiert die gerichtliche Entscheidung. Die Gewerkschaft habe auf eine Berufung gegen die Einstweilige Verfügung verzichtet, berichtete eine Sprecherin des zuständigen Landesarbeitsgerichts Hessen.

Arbeitsrichter Kreutzberg-Kowalczyk nannte formale Gründe für seine Entscheidung. Die GdF hatte seiner Einschätzung nach mit zwei Detailforderungen gegen die Friedenspflicht aus dem alten Fraport-Tarifvertrag verstoßen. Dabei ging es um Arbeitsschutzregelungen und ein Nachtschichtverbot für ältere Mitarbeiter. Die Gewerkschaft sei frei, jederzeit wieder einen Streik ohne diese beiden Forderungen zu beginnen, sagte Kreutzberg-Kowalczyk.

Am Vortag hatte derselbe Richter den Unterstützungsstreik der Fluglotsen für die Vorfeldleute als unverhältnismäßig eingeschätzt und ebenfalls gestoppt. Der Flughafenbetreiber Fraport hat seine Schäden aus dem Streik seit Donnerstag vorvergangener Woche auf 3,5 Millionen Euro beziffert. Die Lufthansa spricht bislang von hohen zweistelligen Millionenverlusten.

hw/mlr/AFP/DPA / DPA

Wissenscommunity