HOME

Flughafen Heathrow: Nebel lässt hunderte Flüge ausfallen

Aufgrund starken Nebels kommt es auf dem englischen Flughafen Heathrow zu massiven Behinderungen des Flugverkehrs. Nur noch die Hälfte der Flüge kann derzeit abgefertigt werden, tausende Menschen sitzen fest. Für die kommenden Tage wird keine Besserung der Wetterbedingungen erwartet.

An Europas größtem Luftdrehkreuz London Heathrow müssen sich Reisende am Donnerstag auf eine Vielzahl gestrichener Flüge oder Verspätungen einstellen. Wie die Fluggesellschaft British Airways (BA) mitteilte, werde sie wegen dichten Nebels etwa 180 von 400 Kurzstreckenverbindungen von und nach Heathrow streichen. Inlandsflüge würden gänzlich entfallen, unter den europäischen Verbindungen seien vor allem jene nach Paris und Brüssel betroffen. Passagiere könnten ihre Tickets umbuchen oder aber eine Erstattung bekommen, hieß es weiter. Generell werde der Flughafen am Donnerstag nur 50 Prozent des normalen Reiseverkehrs abfertigen können. Auch am Freitag werde der Nebel wohl anhalten.

Inlandsflüge und europäische Verbindungen waren schon am Mittwoch von Ausfällen betroffen: Mehr als 200 Flüge wurden in Heathrow gestrichen. Die Langstreckenflüge seien mit Verspätung abgefertigt worden, teilte BA mit. Die deutsche Lufthansa musste nach eigenen Angaben von 100 Hin- und Rückflügen jeden fünften streichen. Zudem habe es Verspätungen bis zu drei Stunden gegeben. Wegen der bevorstehenden Weihnachtszeit sei es nicht gelungen, allen betroffenen Passagieren einen passenden Ersatz anzubieten, sagte ein Sprecher am Abend. Zur Situation am Donnerstag konnte er noch keine Angaben machen.

Wissenscommunity