HOME

Flugverbote aufgehoben: Luftraum und Flughäfen wieder geöffnet

Nach tagelangen Sperrungen kann an allen deutschen Flughäfen wieder normal geflogen werden. Die Deutsche Flugsicherung hat das Flugverbot aufgehoben.

Nach tagelanger Sperrung haben alle deutschen Flughäfen seit Mittwoch, 11.00 Uhr, wieder für den regulären Flugverkehr geöffnet. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hob am Mittwoch letzte Einschränkungen für Verkehrsflugzeuge auf, so dass der Luftverkehr wie im übrigen Europa langsam wieder anrollen konnte. "Die Wolke hat sich verzogen", sagte DFS-Sprecher Axel Raab der Nachrichtenagentur dpa.

Die Entscheidung sei auf Informationen des Deutschen Wetterdienstes gestützt, nach denen keine gefährlichen Konzentrationen mehr nachgewiesen werden könnten. "Das war keine politische Entscheidung", sagte Raab. Zuvor hatten mehrere Fluggesellschaften die Sperren als überzogen kritisiert. Die Lufthansa ging nach Angaben einer Sprecherin davon aus, dass sie am Mittwoch 500 Flüge anbieten kann. Das Wiederanfahren des kompletten Flugplans werde Tage dauern.

Zuerst öffneten die Großflughäfen Frankfurt am Main und München sowie die Airports Hamburg, Bremen, Hannover, Berlin-Tegel, Berlin-Schönefeld, Saarbrücken, Nürnberg und Stuttgart. Ab 11.00 Uhr sollten auch Leipzig, Dresden, Erfurt und Osnabrück-Münster folgen. In Düsseldorf war der Flugverkehr bereits am Morgen zum Teil freigegeben worden, die komplette Freigabe wurde ebenfalls für 11.00 Uhr erwartet.

Nach Angaben der europäischen Luftsicherheitsbehörde Eurocontrol in Brüssel waren am Mittwochmorgen um 9.00 Uhr auch in Deutschlands Nachbarländern wieder Flüge erlaubt. Einschränkungen für den Flugverkehr gab es am Mittwochvormittag in Europa laut Eurocontrol nur noch im Norden Frankreichs, in einem kleinen Bereich zwischen Belgien und den Niederlanden sowie über Österreich. In Nordeuropa blieb der Luftraum über dem Norden Großbritanniens sowie in Schweden gesperrt.

Nach Schätzungen des Internationalen Flugverbandes IATA beliefen sich bis Mittwoch die Einnahmeausfälle der Airlines auf etwa 1,7 Milliarden Dollar (1,26 Milliarden Euro). Bereits am Dienstag war der Flugbetrieb eingeschränkt wieder aufgenommen worden. Allerdings waren zunächst nur Sichtflüge erlaubt. Seit Mittwoch finden in Deutschland wieder die für den regulären Betrieb vorgesehenen Instrumentenflüge statt.

Reuters/AFP/DPA / DPA / Reuters

Wissenscommunity