HOME

Tipps: Eine Lokalrunde vom Maler

Anreise
Von Frankfurt fliegt Air France schon für (ab) 800 Euro nach Saigon.Reisezeit
Vietnam hat verschiedene Klimazonen. Es gibt keine gute oder schlechte Reisezeit für das ganze Land. Im Norden kann es im Winter empfindlich kalt werden, im Süden herrscht durchgängig tropisches Klima mit einer Regenzeit von Mai bis Oktober. Diese feuchte Periode hat jedoch nichts mit dem westeuropäischen Drei-TageNieselregen zu tun. Es regnet einmal am Tag sehr heftig, anschließend scheint wieder die Sonne.Vorwahl Saigon
0084/8-Unterkunft
Saigon: Hotel Majestic, 1 Dong Khoi Street, District 1, Tel.: 829 55 17, Fax: 829 55 10, Internet: www.majestichotel.com. vn, DZ ab 90 Dollar inklusive Frühstück. Eines der letzten alten Kolonialhotels direkt im Zentrum, sorgfältig restauriert. Tipp für Lärmempfindliche: unbedingt um ein Zimmer zum Hof bitten - oder Ohrstöpsel mitbringen.
Mekong-Delta: Victoria Can Tho Hotel, Cai Khe Ward, Can Tho City, Tel.: 0084/71/ 81 01 11, Fax: -82 92 59, Internet: www. victoriahotels-asia.com, DZ ab 100 Dollar inklusive Frühstück. Wunderschön gelegen, direkt am Ufer des Mekong, 1998 im Kolonialstil gebaut, sehr geschmackvoll eingerichtet, mit großem Pool und Spa. Ein idealer Ort zum Ausspannen am Ende einer langen Reise.Restaurants
Quan an ngon, 138 Nam Ky Khoi Nghia, Quan Mot, Saigon, Tel.: 825 71 79. Hervorragendes vietnamesisches Restaurant in einer Kolonialvilla. Die Gäste können beim Fertigen der Frühlingsrollen zuschauen. Laut und lebhaft, sehr populär unter den Einheimischen. Jeder Bissen ein Genuss.
Hoai Pho, 46/4 Nguyen Cuu Van, F17, Binh Thanh District, Tel.: 899 78 22. Von Künstlern gegründete Hinterhofkneipe und Galerie, voll Atmosphäre und mit gutem Essen. Am späteren Abend stimmen die Maler am Nachbartisch schon mal Lieder an und laden die Gäste zu Lokalrunden ein.
Serenata, So 6D Ngo Thoi Nhiem, F7, District 3, Tel.: 930 74 36. Sehr schönes Café in einer Seitenstraße, mit tropischem Garten und großer Terrasse.
Nam Phan, 64 Le Thanh Ton Street, District 1, Tel.: 829 27 57. Das wohl schönste und beste Restaurant der Stadt. Vietnamesische Küche vom Feinsten zu westlichen Preisen. Reservierung erforderlich.Museen
Kriegsmuseum (Museum der Kriegsverbrechen), 28 Vo Van Tan Street, District 3, Tel.: 930 63 25. Zu Recht das meistbesuchte Museum in Saigon. Von den Bildern und Ausstellungsstücken, die die Geschichte des Vietnamkrieges erzählen, bleibt kein Besucher unberührt.Einkaufen
Auf der Haupteinkaufsmeile Dong Khoi im ersten Distrikt reihen sich Mode- und Kunsthandwerksgeschäfte aneinander. Eine gute Auswahl an vietnamesischer Lackkunst wie Schalen und Tabletts findet man bei SaiGon Crafts, 71B Dong Khoi Street, Internet: www. saigoncrafts.com. Das mit Abstand beste Angebot an Kleidern, Anzügen, Schals etc. aus Seide gibt es bei Khai Silk, 77 Dong Khoi Street.Nachtleben
Es geht sexy zu in Saigon. In den Discos tanzen spärlich bekleidete junge Frauen. In der Innenstadt machen sich "Girlie-Bars" Konkurrenz. Ab Mitternacht ist Sperrstunde.
Das Apocalypse Now, 2C Thi Sach, District 1, ist ein Klassiker, junge Vietnamesen und Ausländer rocken hier gemeinsam ab.
In der Mega-Disco Volcano, 148 Cong Quynh Street, kann man die Kinder der neuen Reichen beim Feiern beobachten. Die Lautstärke der Musik grenzt hier an Körperverletzung.Reisebüro vor Ort
Wer nicht auf eigene Faust von Saigon aus ins Mekong-Delta weiterreisen möchte, findet für Touren kompetente, deutsch sprechende Hilfe bei: Diethelm Travel, 123 Le Loi, Kimdo Building 1st floor, District 1, Tel.: 829 47 47, Internet: www.diethelmtravel.com

print

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(