VG-Wort Pixel

Peinlicher TV-Moment "Dümmer kann man nicht reagieren": Zuschauer empören sich über Köpkes "Sportschau"-Auftritt

Andreas Köpke sorgt bei der Auslosung des DFB-Pokal-Achtelfinales für Aufruhr.


Gemeinsam mit Nationalspielerin Turid Knaak zieht der Bundestorwarttrainer die Begegnungen.


Doch im Fokus der Auslosung stehen nicht die Fußballpartien.


In einem Einspieler wird der stressige Alltag von Knaak beschrieben:


Die 28-Jährige spielt in der deutschen Nationalmannschaft und in der Bundesliga für den SGS Essen.


Nebenbei arbeitet die Fußballerin als Dozentin an der Uni Köln und schreibt ihre Doktorarbeit.


Da kommt die Frage auf, ob so ein Pensum auch etwas für die männlichen Fußballspieler wäre.


Köpkes klare Antwort: „Wir trainieren so viel, da ist keine Zeit mehr“.


Die Zuschauer regen sich über Köpkes Antwort auf:


Tweets


Auch eine generelle Frage stellen sich die Twitter-User:


Tweets


Auch die Fußballerin protestiert in der Sendung gegen die Aussage:


„Wir doch auch“.


Beim nächsten Mal sollte Andreas Köpke vielleicht besser überlegen, wie er Profisportlerinnen im Fernsehen darstellt.
Mehr
In der "Sportschau" kommt die Frage auf, ob männliche Fußballspieler neben dem Training noch mehr Tätigkeiten nachgehen könnten. Andreas Köpke beantwortet die Frage deutlich und zieht damit den Ärger der Zuschauer auf sich.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker