VG-Wort Pixel

Nach Kritik durch "Kicker"-Chefreporter Aubameyang greift Journalisten für das Wort "Affenzirkus" an

Pierre-Emerick Aubameyang sorgt mit einem Instagram-Post für Aufsehen. "Kicker"-Reporter Karlheinz Wild bezeichnet das Verhalten des BVB-Stürmers als “Affenzirkus“. Der Grund: Drei verschiedene Trainer suspendierten den Stürmer innerhalb von knapp 15 Monaten, zuletzt vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg. In seinem Post beschreibt Aubameyang, dass er „Affenzirkus“ googelte. Das erste Bild, was dabei auftaucht, ist ein Affe mit Hitlergruß. Es ist das Albumcover der Band "Swally or Spit", die gesellschaftliche und politische Missstände besingt. Das Netz reagiert zwiegespalten auf seinen Instagram-Post. Bei Instagram bekommt Aubameyang für seinen Post immerhin fast 200.000 Likes und 6.000 Kommentare. Doch es hagelt auch viel Kritik.
Mehr
Pierre-Emerick Aubameyang fühlte sich von einem "Kicker"-Reporter beleidigt. Das Wort "Affenzirkus" stört ihn. Im Netz löst seine Kritik vor allem eines aus: Unverständnis.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker