HOME

Formel 1 in Italien: Hamilton hängt deutsches Trio im Training ab

"Lewis ist derzeit unschlagbar", hatte Niki Lauda jüngst konstatiert und in Monza bestätigt Mercedes-Pilot Hamilton den dreifachen Champion bislang. Im ersten freien Training zum Großen Preis von Italien hat der Brite die Nase vorn.

Liegt ganz vorn, spürt jedoch die deutschen Verfolger im Nacken: Lewis Hamilton beim ersten Training für den Großen Preis von Italien

Liegt ganz vorn, spürt jedoch die deutschen Verfolger im Nacken: Lewis Hamilton beim ersten Training für den Großen Preis von Italien

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist im ersten Training zum Großen Preis von Italien Bestzeit gefahren. Der britische Mercedes-Pilot benötigte am Freitag auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in Monza 1:24,670 Minuten. Hinter Hamilton belegte das deutsche Fahrertrio die Plätze zwei bis vier.

Nico Rosberg kam im zweiten Mercedes mit 0,463 Sekunden Rückstand auf Rang zwei. Der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel war im Ferrari in 1:26,258 Minuten beachtliche 1,588 Sekunden langsamer als Hamilton. Nico Hülkenberg überraschte im Force India als Vierter.
Vor dem zwölften Saisonlauf an diesem Sonntag führt Titelverteidiger Hamilton die WM mit 227 Punkten an. Rosberg ist mit 28 Zählern Rückstand Gesamtzweiter. Der dreimalige Monza-Sieger Vettel (160) hat als WM-Dritter vor dem Europafinale bereits 67 Punkte Rückstand.

Wissenscommunity