HOME
Sebastian Vettel

Rennen in Silverstone

Vettels Formel-1-Zukunft: Viel Tradition mit neuen Regeln

Sebastian Vettel hat eine Idee davon, wie die Formel 1 künftig aussehen sollte. Der Ferrari-Star hofft auf das Bewahren alter Traditionen, wünscht sich aber auch drastische Veränderungen.

Italienischer Konditor

Süße Kunstwerke - das Miniatur-Wunderland aus Kuchen

Ein Nachruf auf Formel-1-Legende Niki Lauda
Nachruf

Formel-1-Legende gestorben

Niki Lauda, der Kämpfer mit der roten Kappe

Mit einer Mischung aus Enttäuschung und Wut blickt Sebastian Vettel kurz nach dem Rennen in Singapur in die Kamera

WM-Titel futsch?

Die Lehren aus Singapur: Vettel kann einem leidtun, weil er für Ferrari fährt

Sebastian Vettel dreht sich nach einer Kollision mit Lewis Hamilton in seinem Ferrari.

Formel 1

Wie Vettel den ersten Titel mit Ferrari zu verspielen droht

Von Tim Schulze
Lewis Hamilton

Großer Preis von Italien

Hamilton-Sieg im Ferrari-Mekka: Vettel verliert WM-Führung

Marathonläufer Eliud Kipchoge

Marathon unter zwei Stunden

Kenianer Kipchoge scheitert hauchdünn an Zwei-Stunden-Grenze

Der Läufer Lelisa Desisa aus Äthiopien nimmt am Experiment teil

Marathon unter zwei Stunden?

Umstrittenes Projekt: Wie schnell kann ein Mensch laufen?

Lewis Hamilton und Nico Rosberg: Zweikampf um den WM-Titel in der Formel 1

Mercedes im Titel-Duell

Wie eine Kupplung die Formel-1-WM entscheidet

Von Tim Schulze
Bernie Ecclestone im 2015 in Sotschi

8,5-Milliarden-Deal

US-Milliardär will die Formel 1 kaufen - was wird aus Ecclestone?

Nico Rosberg

Formel 1

Rosberg rast in Monza zum Sieg

1968 Opel GT

Wiedergeburt von Opel

Der GT kommt zurück

Lewis Hamilton vor Sebastian Vettel beim Großen Preis von Italien

Großer Preis von Italien

Lewis Hamilton ist nicht zu stoppen - zumindest sportlich

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton im Cockpit seines Boliden

Qualifying von Monza

Lewis Hamilton fährt weiter allen davon

Lewis Hamilton beim freien Training in Italien

GP von Italien

Mercedes dominiert beim freien Training in Italien

Liegt ganz vorn, spürt jedoch die deutschen Verfolger im Nacken: Lewis Hamilton beim ersten Training für den Großen Preis von Italien

Formel 1 in Italien

Hamilton hängt deutsches Trio im Training ab

Sebastian Vettel beschwerte sich bitterlich über die Reifen von Pirelli.

Nach Reifenplatzer in Spa

Sebastian Vettel legt sich mit Reifenhersteller Pirelli an

Opel Monza Concept 2013

Opel erteilt großen Modellen Absage

Nimm\' mich mit Kapitän...

Silberpfeil-Pilot Lewis Hamilton verwies in Singapur den WM-Führenden Nico Rosberg auf Platz zwei

Formel 1 in Singapur

Packendes Qualifying - Hamilton hauchdünn vor Rosberg

Die beiden Silberpfeil-Streithähne Hamilton (oben) und Rosberg tun zurzeit eher zahm

Grand Prix von Italien

Formel Schnarch

Unangefochten holte sich Lewis Hamilton in Monza den Sieg

Formel 1 in Monza

Rosberg verbremst sich - Sieg für Hamilton

Silberpfeil: Lewis Hamilton kommt mit dem Kurs von Monza gut zurecht.

Formel 1 in Monza

Bestzeit für Lewis Hamilton

Die Welt in Listen

Fünf Klassiker aus Bohlens Giftschränkchen

Opel Monza Concept

Opels heißer Hingucker

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(